Sonntag, 12. Juli 2015, 12:07 Uhr

Harry Styles: Darum ruft der One-Direction-Star zum Boykott auf

Harry Styles hat sich bei der Tierschutzorganisation ‘PETA’ beliebt gemacht. Der ‘One Direction’-Sänger ist bei der gemeinnützigen Tierschutz-Organisation auf großen Zuspruch gestoßen, nachdem er seine Fans dazu aufgerufen hat, ‘SeaWorld’ zu boykottieren.

Harry Styles: Darum ruft der One-Direction-Star zum Boykott auf

Bei einem Auftritt in San Diego am Donnerstagabend hatte Konzert-Besucherin Maisie Williams ein Video des Sängers gemacht, in dem der 21-Jährige dem Publikum sagte: “Mag irgendjemand hier Delphine? Dann besucht nicht SeaWorld!”
Eine Sprecherin von ‘PETA’ sagte daraufhin dem Promi-Portal ‘E! News’, dass die Organisation “sich unglaublich darüber freue”, was der Star von sich gegeben hatte. Die stellvertretende Präsidentin Lisa Lange fügte hinzu: “Es ist keine Überraschung, dass Harry Styles weiß, worüber sich junge Menschen Gedanken machen. Sie lieben Tiere und hassen Unternehmen, die ihnen wehtun, so wie die Orca-Gefängnisse von ‘SeaWorld’. ‘PETA’ hofft, dass die Fans von ‘One Direction’ so wie tausend andere Menschen auf der Welt sich dafür starkmachen, dass die Wale in geschützten Küstengebieten ihren Lebensabend verbringen dürfen.”

Mehr zu Harry Styles: Neue Karriere als Designer?

Weiter plant das Unternehmen, dem Mädchenschwarm ein T-Shirt zu schicken mit der Aufschrift ‘SeaWorld tötet’, sowie eine Schachtel mit veganer Schokolade in Delphin-Form. ‘SeaWorld’ wurde in den vergangenen Jahren für seinen barbarischen Umgang mit seinen Delphinen und Orcas scharf kritisiert, unter anderem durch die Enthüllung-Dokumentation ‘Blackfish’.

Unterdessen kursiert ein putziges Video aus San Diego, in dem Harry bei einer Performance mit seinen Gesangskollegen stolpert und schließlich auf die Bühne fällt. (Bang)

Foto: WENN.com