Mittwoch, 15. Juli 2015, 19:30 Uhr

Bobbi Kristina Brown: Nick Gordon wird offiziell angeklagt

Bobbi Kristina Brown (22) befindet sich seit Monaten im Koma. Seitdem sie am 31. Januar bewusstlos in ihrer Badewanne aufgefunden wurde, kursieren bereits Gerüchte, ihr Freund Nick Gordon (19) könnte etwas damit zu tun haben.

Bobbi Kristina Brown: Nick Gordon wird offiziell angeklagt

Die 22-Jährige sei von ihm nämlich angeblich regelmäßig geschlagen und misshandelt worden. Zudem habe er offenbar über 11.000 Dollar von ihrem Bankkonto abgehoben, nachdem sie ins Krankenhaus kam und ins künstliche Koma versetzt wurde. Der US-Zeitung ‘New York Daily News’ zufolge wird Gordon deswegen jetzt offiziell angeklagt. Die Klageschrift mit einem Streitwert von 10 Millionen Dollar wurde ihm am Sonntag (12. Juli) bei seinem Herauskommen aus einem ‘Starbucks’-Café persönlich überreicht, wie ein Clip zeigt. Wie in dem Schreiben anscheinend zu lesen ist, soll es am Morgen des tragischen “Unfalls” in ihrem Haus in Georgia offenbar zu einem hitzigen Streit zwischen Bobbi Kristina und ihrem Freund gekommen sein.

Mehr zu Bobbi Kristina Brown: Irre Rachegelüste

Die Anwältin ihres Vaters Bobby Brown (46), Bedelia Hargrove erklärt darin: “Der laute Streit endete und Bobbi Kristina wurde später bewusstlos in ihrer Badewanne gefunden. Ihr Gesicht war nach unten gewandt, ihr Mund geschwollen und ein Zahn war ausgeschlagen.” Die Klage gegen Nick Gordon wurde Ende Juni von Bobby Brown eingereicht. Der konkrete Vorwurf: Der 19-Jährige hätte seiner Freundin “gewaltigen Schaden” zugefügt. Danach soll er die Tochter der 2013 verstorbenen Whitney Houston angeblich ins Gesicht geschlagen und ihr dabei einen Zahn ausgeschlagen haben. Außerdem hätte er sie an ihren Haaren die Treppe hochgeschleift. Ob an den Vorwürfen tatsächlich etwas dran ist, wird sich sicher bald zeigen. Bobbi Kristina wurde vor Kurzem ins ‘Peachtree Christian’-Hospiz verlegt, da nicht mehr mit einer Besserung des Gesundheitszustands zu rechnen ist. (CS)

Foto: WENN.com