Mittwoch, 15. Juli 2015, 11:20 Uhr

Marc Terenzi: Schlimme Stunden bei der Geburt seines Sohnes

Marc Terenzi musste bei der Geburt seines Sohnes schlimme Stunden überstehen. Der Sänger wurde am Samstag erneut Vater – doch die Geburt verlief nicht reibungslos und der gebürtige Amerikaner und seine Freundin Myriel Brechtel mussten aufgrund von unerwarteten Komplikationen schlimme Qualen durchstehen.

Marc Terenzi: Schlimme Stunden bei der Geburt seines Sohnes

Das Paar hatte geplant, die Geburt ohne Schmerzmittel und ohne Kaiserschnitt hinter sich zu bringen. Diesem Plan wurde jedoch ein Strich durch die Rechnung gemacht, wie sich Terenzi in seinem Internetblog ‘More than just a Couple’ erinnert: “Sie sagten uns, dass es ihnen leid täte, aber dass eine natürliche Geburt ein zu hohes Risiko für Myriel und das Baby darstellen würden. In dem Moment bekam Myriel einen Schock und verfiel in Panik, da sie ihren schlimmsten Albtraum lebte.” Letzten Endes konnte das Baby aber gesund und munter das Licht der Welt erblicken: Brady Ocean wurde am 11. Juli um 3:08 Uhr geboren.

Mehr: Marc Terenzi will seine Fehler wieder gutmachen

Dem deutschen Publikum wurde Marc Terenzi durch die Boygroup ‘Natural’ und seine Ehe mit Sarah Connor bekannt. Mit der Sängerin war der Musiker von 2004 bis 2008 verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder. Ihre Beziehung machten sie in der Pro-Sieben-Sendung ‘Sarah and Marc Crazy in Love’ zum Thema.

Foto: WENN.com/Hoffmann