Mittwoch, 15. Juli 2015, 12:24 Uhr

Michael Wendler: So war das mit dem Unfall am Sommer-Dschungelcamp-Set

Michael Wendler musste not-operiert werden. Der Schlagerstar war im Zuge der Dreharbeiten für ‘Ich bin ein Star – lasst mich wieder rein!’ in Köln beim Abseilen in die Tiefe gestürzt und hatte sich dabei die Hand verletzt.

Michael Wendler: So war das mit dem Unfall am Sommer-Dschungelcamp-Set

Kurz vor dem Unfall am gestrigen Dienstag stand der ‘Sie liebt den DJ’-Interpret laut ‘bild.de’ mit Melanie Müller und Gabby Rinne vor der Kamera. Für die Show, die in gut zwei Wochen auf RTL ausgestrahlt werden wird, wurden sie beim Abseilen, dem so genannten ‘Rap Slide’ gefilmt. Aus großer Höhe wird sich dabei mit schnellem Tempo waagerecht von einer Hauswand abgeseilt. Während sich Rinne vor der Prüfung gedrückt haben soll, sollen Wendler und Müller ausgelost haben, wer den Sprung in die Tiefe wagt. Es erwischte den 43-Jährigen, der gescherzt haben soll: “Ich hoffe das Seil ist nicht zu lang.” Augenzeugen zufolge soll das Seil aber tatsächlich zu lang gewesen und der Wendler zu schnell in die Tiefe gerauscht sein.
Instinktiv habe er sich dann mit den Händen am Boden abgefangen. Dabei zog er sich einen komplizierten Bruch an der Hand zu, der sofort und über fünf Stunden hinweg operiert wurde.

RTL sagte zu dem Unfall: “Die Ursache wird aktuell geklärt. Wir bedauern den Vorfall sehr und wünschen dem Wendler alles Gute und eine schnelle Genesung.” Der Musiker muss nun noch zwei Tage im Krankenhaus bleiben und für vier Wochen einen Gips tragen.

Michael Wendlers Auftritt soll in der 8. Show am 7. August gesendet werden. Er wolle eigentlich in der Liveshow auch auftreten, sagte ein RTL-Sprecher in Köln.

Foto: RTL/ Frank W. Hempel