Mittwoch, 15. Juli 2015, 11:35 Uhr

Sarah Engels und Pietro Lombardi: Sohn nach 25 Tagen endlich daheim

Sarah Engels und Pietro Lombardi freuen sich nun endlich darüber, dass ihr kleiner Sohn Alessio endlich aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Nachdem bei dem Sprössling bei einer Routineuntersuchung Unregelmäßigkeiten festgestellt wurden, musste er nach seiner Geburt fast einen Monat lang im Krankenhaus bleiben.

Sarah Engels und Pietro Lombardi: Sohn nach 25 Tagen endlich daheim

Dort wurde er auf einer Herzstation behandelt In diesen Wochen standen die jungen Eltern schlimme Qualen durch, die nun jedoch der Vergangenheit angehören, denn Alessio ist jetzt bei ihnen zuhause eingezogen – offenbar gesund und putzmunter. Die freudige Nachricht verkündete Sarah Engels auf Facebook, die sofort von ihrem Ehemann geteilt wurde. Es dauerte nicht lange und unzählige Fans gratulierten dem Paar.

Mehr zu Sarah Engels und Pietro Lombardi: “Alles war egal”

Pietro postete heute ganz freudig und frei von jedweder Interpunktion: “Heute Morgen aufzustehen und seine Frau und Kind zu sehn ist das schönste Gefühl ich werde euch immer beschützen wie eine Löwe. In jeder Situation da sein. Ihr seid nie allein nie !!!” Und an seine Fans gerichtet, schrieb der 23-Jährige: “Ich wollte nochmal wirklich von Herzen danke sagen eure Nachrichten bringen uns echt zu Tränen wie sehr euch das ganze auch weh getan hat und euer Mitgefühle danke wir lieben euch”.

Sarah Engels und Pietro Lombardi: Sohn nach 25 Tagen endlich daheim

Gestern postete er auch ein ganz liebesvolles Foto von seinmem Söhnchen, de er behutsam im Arm hält. Das Foto wurde bis heute fast 265.000 mal geteilt.

Die beiden Musiker dürfen sich jedoch noch über etwas anderes freuen, denn ihre neue Doku-Soap ‘Sarah und Pietro… bekommen ein Baby’ wurde für RTL II in dem Umfeld der bis dato traurigen Nachrchten zum Quotenhit. Wie der Branchendienst ‘dwdl.de’ berichtet, konnte die kürzlich ausgestrahlte Folge, in der es um die Vorbereitungen zur Geburt ging, 1,36 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme locken und damit einen Marktanteil von 8,7 Prozent in der Zielgruppe erreichen. Die Popularität der ehemaligen ‘DSDS’-Teilnehmer ist also nach wie vor ungebrochen!

Fotos: WENN.com, Facebook