Donnerstag, 16. Juli 2015, 19:08 Uhr

Jennifer Aniston und Brad Pitt: Hat sie ihn damals mit Matt LeBlanc betrogen?

Aus der Abteilung “Sie waren einmal” kommen diese angeblichen “Enthüllungen” des amerikanischen ‘Star’-Magazins. Bisher wurde immer darüber spekuliert, dass Jennifer Aniston (46) und Brad Pitt (51) sich 2005 scheiden ließen, weil dieser sich am Set von ‘Mr & Mrs Smith’ in Angelina Jolie (40) verliebte.

Jennifer Aniston und Brad Pitt: Hat sie ihn damals mit Matt LeBlanc betrogen?

Seine Ex-Gattin wäre danach das “Opfer” in der Beziehung gewesen. Jetzt soll der Zeitschrift zufolge aber alles doch ganz anders gewesen sein. Und wem sind diese neuen angeblichen “Enthüllungen” zu verdanken? Paul LeBlanc, dem Vater von Ex-‘Friends’-Star Matt LeBlanc (47)! Der scheint gerade den Drang zu verspüren, sämtliche privaten Interna aus der ‘Friends’-Zeit seines Sohnes allen zu verraten, die es wissen wollen. Ob diese intimen Geständnisse tatsächlich auch der Wahrheit entsprechen, ist wieder eine andere Frage. Seinen Aussagen zufolge soll sein Sohn während seiner Zeit in der Erfolgsserie offenbar “eine Beziehung mit einer der Mädchen gehabt haben…Jen. Sie machten in der Umkleide miteinander rum. Er hat mir davon erzählt. Da war sie noch mit Brad Pitt verheiratet…Matt läuft [gerne] ‘Drecksäcken’ hinterher.”

Mehr zu Jennifer Aniston: Liebeserklärung an den Verlobten

Was für eine nette Aussage. Aniston hat mittlerweile durch ihren Sprecher verkünden lassen, dass die angeblichen “Enthüllungen” von Paul LeBlanc falsch seien: “Jennifer hat niemals eine romantische oder sexuelle Beziehung mit Matt LeBlanc gehabt…Jennifer soll durch seine Erfindungen [nur] schikaniert werden.” Ob vielleicht doch mehr hinter den Behauptungen stecken könnte, wissen ohnehin nur die Beteiligten selbst…(CS)

Foto: WENN.com