Samstag, 18. Juli 2015, 19:00 Uhr

Tyler Perry: Bobbi Kristina Brown ist am Leben

Noch immer ist der Gesundheitszustand Bobbi Kristina Brown entgegen anderslautenden Berichten unverändert. Nun appelliert ein Hollywoodstar an die Öffentlichkeit, den Familien im Hospiz Ruhe zu gönnen.

 Tyler Perry: Bobbi Kristina Brown ist am Leben

Tyler Perry steht für Bobbi Kristinaund ihre Familie ein und fordert von der Öffentlichkeit mehr “Anstand und Respekt”. Der 45-jährige Schauspieler, der gut mit der verstorbenen Mutter der 22-Jährigen, Whitney Houston, befreundet war, appellierte nun auf Facebook an seine Fans und bat darum, nicht “über jemanden als tot zu reden, der noch immer am Leben ist”. Er forderte, dass man anstatt haltlose Gerüchte zu streuen, lieber für das seit dem 31. Januar im Koma liegende Starlet beten solle.

Schon seit Anfang der Woche kursieren immer wieder Gerüchte, die Patientin sei bereit im Hospiz verstorben.

“Heute Morgen bin ich aufgewacht und musste an Whitney denken. Ich musste einfach daran zu denken, was sie sich alles für ihr Kind erträumt haben muss. Ich weiß, dass das nicht ihr Traum war”, schrieb Perry am Freitag (17. Juli) in seinem emotionalen Beitrag und fuhr fort, “Darf ich euch darum bitten, ein bisschen mehr Anstand und Respekt zu zeigen? Nicht nur für Krissis Familie, sondern auch für andere Familien, die dort sind. Es bricht mir das Herz, wenn ich darüber nachdenke, dass dieses Kind noch nicht einmal in diesen Zeiten ein wenig Frieden vergönnt ist. Ich versichere euch, die Familie wird ein offizielles Statement herausgeben, wenn sich etwas ändert. Bis dahin können wir nur für Krissi beten und für die Familien Houston und Brown.”

Im letzten Monat war Bobbi Kristina in das ‘Peachtree Christian Hopiz’ in Georgia verlegt worden, nachdem sie vor etwa einem halben Jahr bewusstlos in ihrer Badewanne in Atlanta gefunden worden war. Cissy Houston, Browns Großmutter mütterlicherseits, eröffnete neulich, dass es “keinerlei Fortschritte” gebe und ihre Enkelin einen “irreversiblen Gehirnschaden” erlitten habe.