Sonntag, 19. Juli 2015, 11:58 Uhr

AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd wurde wieder verhaftet

AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd wurde in Neuseeland offenbar schon wieder verhaftet. Und das erst zehn Tage nach seiner Verurteilung zu acht Monaten Hausarrest.

AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd wurde wieder verhaftet

Die Polizei wollte aktuellen Berichten zufolge die erneute Verhaftung des 61-jährigen Musikers nicht bestätigen. Am Montag solle er aber vor Gericht erscheinen, teilte sein Anwalt Craig Tuck gegenüber Journalisten laut AFP mit: “Alles was ich sagen kann ist, dass er festgenommen wurde und am Montag um 10.00 Uhr vor dem Gericht in Tauranga erscheinen soll.“

Rudd war am Donnerstag in der vergangenen Woche von eben in diesem Gericht zu acht Monaten Hausarrest verurteilt worden. In dem Verfahren ging es um eine Morddrohung gegen einen früheren Mitarbeiter und seinen Drogenkonsum. Den Vorwurf der versuchten Anstiftung zum Mord hatte die Staatsanwaltschaft aus Mangel an Beweisen wieder zurückgezogen.

Richter Thomas Ingram drohte bei der Urteilsverkündung, dass er gnadenlos durchgreifen werde, wenn sich Rudd nicht an die Auflagen zum Hausarrest halte. Ob genau dies nun passiert ist, bleibt vorerst eine noch unbeantwortete Frage.

Foto: WENN.com