Sonntag, 19. Juli 2015, 14:49 Uhr

Cordula Stratmann plaudert über ihren Job als Mutter

Für Komödiantin Cordula Stratmann (51) hat ihre Rolle als Mutter Vorrang vor dem beruflichen Weiterkommen. “Mutterschaft und uneingeschränkte Karriere geht nicht”, sagte die Schauspielerin (‘Schillerstraße’) dem Radiosender ‘Hit Radio FFH’ in der Sendung ‘Silvia am Sonntag’.

Cordula Stratmann plaudert über ihren Job als Mutter

Sie verstehe “das ganze Gehampel” um dieses Thema nicht. “Wenn ich ein Kind habe, dann ist es doch selbstverständlich, dass ich nicht in der Form unbegrenzt weiter meine Karriere verfolgen kann. Eine Seite zahlt den Preis, entweder Karriere oder Kind. Das gilt für die Väter natürlich auch.”

Nach der Geburt ihres Kindes habe sie ein interessantes berufliches Angebot erhalten – “quasi auf dem Gold-Tablett” – und zunächst gedacht, beides unter einen Hut bringen zu können. “Aber als ich mein Kind im Arm hatte, war mir klar, dass ich definitiv keine hundert Drehtage aus dem Haus gehe. Da gab es nichts dran zu rütteln”, sagte sie.

Cordula Stratmann plaudert über ihren Job als Mutter

Die 1963 in Düsseldorf geborene Komikerin hat sich nach mehrjähriger TV-Abstinenz jetzt wieder auf die Bildschirme zurückgemeldet: Seit Anfang Juli ist sie in der ARD-Serie ‘Die Kuhflüsterin’ zu sehen und ab 24. Juli in der ZDF-Sitcom ‘Ellerbeck’. Die sechsteilige Sitcom erzählt im Mockumentary-Stil von den Herausforderungen im Bürgermeisteramt und offenbart einen humorvollen Einblick in die Welt der Wutbürger.

Als Neuling im Politbetrieb muss sie nicht nur mit einer Stadtverwaltung und vielen Mitarbeitern zurechtkommen, sie muss sich auch mit den Altlasten und Intrigen ihres Vorgängers auseinandersetzen.

Fotos: ZDF/ Frank Dicks