Sonntag, 19. Juli 2015, 12:30 Uhr

Pietro Lombardi: "Beleidigt mich, aber nicht meine Frau und mein Kind“

Nach den erfreulichen Posts der letzten Tage wehrt sich Jung-Papa Pietro Lombardi in einem längeren Beitrag auf seiner Facebook-Seite gegen vereinzelte Hass-Kommentare.

Pietro Lombardi: "Beleidigt mich, aber nicht meine Frau und mein Kind“

Der 23-jährige forderte in einem leidenschaftlichen Beitrag Respekt für seine Familie ein. Seine 22-jährige Ehefrau hatte letzten Monat das gemeinsame Söhnchen Alessia zur Welt gebracht, der aber offenbar zunächst mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte.

Nun wehrte sich der Sänger gegen verletzende Bemerkungen einiger User. Lombardi schrieb u.a. (hier mit Interpunktion wiedergegeben): „Ich sage euch eins: Beleidigt mich sehr gerne aber nicht meine Frau oder mein Kind! Es sind zwar nur sehr wenige die so krasse Sachen schreiben. Ich glaube nicht, dass eure Eltern euch das so beigebracht haben und wenn sie das lesen würden wären sie bestimmt sehr enttäuscht. Wenn sie lesen würden, dass ihr schreibt: ‚Bei solchen Eltern kann das Kind nur krank sein‘, denkt mal bitte drüber nach.“

Pietro Lombardi: "Beleidigt mich, aber nicht meine Frau und mein Kind“

Wichtig sei für ihn, „jeden Menschen zu akzeptieren wie er ist.“ Ob mit Rechtschreib-Fehlern oder ohne sei „nicht das Wichtigste. Lieber ist alles falsch geschrieben und ich bin nicht perfekt, aber ich und meine Familie sind gesund und das zählt.“

Mehr zu Sarah Engels und Pietro Lombardi: “Alles war egal”

Fast 21.000 Fans hatten den Beitrag von gestern Morgen bis heute geliked. Ein Kommentator warnt jedoch vor den möglichen Gefahren auch für das Kind, wenn das Paar seinen Alltag so öffentlich ausbreitet. „Trenne dein Privatleben ganz strikt von deinem öffentlichen Leben, sonst habt ihr bald keine Luft mehr. Hast du jemals eins der Kinder von Dieter Bohlen in einer Zeitung oder im TV gesehen ? Warum wohl?“ Dies sei doch seiner Meinung nach „sehr gefährlich für deine Frau und vor allem für dein Kind. Es gibt da draussen im WWW ne ganze Menge kranker Gehirne und vor allem viele Kriminelle.“

Pietro Lombardi: "Beleidigt mich, aber nicht meine Frau und mein Kind“

Am Montagabend um 21.15 Uhr gibt es die sechste Folge der Reality-Doku ‘Sarah & Pietro… bekommen ein Baby’. Und darum geht’s: Sarahs Schwangerschaft neigt sich dem Ende zu. In der letzten Zeit hat sie immer öfter leichte Wehen, vor allem die Nächte machen ihr zu schaffen. Auch heute hat die werdende Mama schlecht geschlafen, ihr Bauch ist ganz hart und der „kleine Prinz“ unruhig. So wird es höchste Zeit, alle wichtigen Vorbereitungen zu treffen! Dazu gehört auch die Tasche für das Krankenhaus.

Für die letzte Zeit zu zweit und ein bisschen Entspannung soll ein Besuch im Schwimmbad sorgen. Sarah weiß, dass es in der letzten Zeit nur um sie ging und ihr Pietro viel zurückstecken musste. Im Schwimmbad soll er sich richtig austoben, hier darf er selbst „nochmal“ Kind sein…

Fotos: RTL II