Dienstag, 21. Juli 2015, 17:00 Uhr

Das ging in die Hose: Matthias Reim muss Konzert absagen

Schlagerstar Matthias Reim (57) musste wegen einesbeidseitigen Leistenbruchs drei Konzerte absagen. Das berichtet die ‘Bild’-Zeitung. Der ‘Verdammt, ich lieb dich’-Sänger soll danach in einer Klinik in Süddeutschland operiert worden sein und sich gerade davon erholen.

Das ging in die Hose: Matthias Reim muss Konzert absagen

Zwei Wochen müsse er nun “absolute Ruhe halten”, so das Blatt. Der bodenständige und sympathische Sänger hat via Facebook auch schon seine Fans von seiner unerwünschten Zwangspause informiert. Gegenüber der ‘Bild’-Zeitung erklärte er, wie es zu dem Vorfall kam: “Ich saß im Studio und hatte plötzlich schlimme Schmerzen in der Leistengegend. Ich dachte erst, es wäre eine Muskelzerrung. Aber die Schmerzen gingen die ganze Nacht nicht weg.” Am nächsten Tag schickte ihn ein befreundeter Professor direkt ins Krankenhaus. Dort wurde er sofort eine Stunde lang operiert.

Mehr zu Norman Langen: Neues Album kommt von Matthias Reim

Einen Tag später durfte der Schlagerstar aber glücklicherweise schon wieder nach Hause: “Ich habe jetzt drei Löcher im Bauch, durch die der Eingriff vorgenommen wurde. Es ist alles abgepflastert. Ich bekomme noch Schmerzmittel und Vitamin-Infusionen.” Der Sänger freut sich aber schon jetzt auf sein Open-Air-Konzert in der Berliner Wuhlheide am 5. September. Bis dahin sollte er gesundheitlich wieder vollkommen “auf dem Damm” sein. (CS)

Foto: WENN.com/Hoffmann