Dienstag, 21. Juli 2015, 17:59 Uhr

Selena Gomez bewertet ihre Ausstrahlungskraft auf Skala von 1-10

Bescheidenheit ist eine Zier. Und ‘Good For You’-Sängerin Selena Gomez (22) hat sich offensichtlich an diese Tugend erinnert, als sie in einem amerikanischen Radiointerview ihren eigenen ‘Hotness’-Faktor bewerten sollte.

Selena Gomez bewertet ihre Ausstrahlungskraft auf Skala von 1-10

Und das auf einer Skala von 1 bis 10, wie das US-Promiportal ‘E Online’ berichtet. Auf diese doch recht unangenehme Frage zweier Radiomoderatoren des Bostoner Senders ‘103.3 AMP Radio’ antwortete die 22-Jährige: “An einem guten Tag, wie einem Premierentag würde ich sagen, dass ich eine gute 9 bin. Und dann, an jedem anderen Tag, fühle ich mich wie eine 6. Gott im Himmel, das hört sich so schlecht an! Ich fühle mich wie eine 6 oder 7.” Als ihr von den Herren daraufhin versichert wurde, dass sie viel “heißer” sei, fühlte sich die On-/Off-Freundin von Justin Bieber (21) doch ziemlich unbehaglich: “Warum würde ich selbst so etwas von mir sagen? Es fühlt sich komisch genug an, darauf zu antworten.”

Mehr zu Selena Gomez: “Ich bin froh, dass es schreckliche Bilder von mir gibt”

Schließlich einigten sich beide Seiten dann lachend auf eine gute 9,75. Weiter verriet die Sängerin in dem Interview, dass sie es nicht gerne mag, wenn sie wegen ihrer Berühmtheit anders (besser) behandelt werde, als ihre “normalen” Freundinnen, mit denen sie zusammen wohnt: “Meine Mitbewohnerinnen sind nicht im Mediengeschäft. Eine ist eine Immobilienmaklerin und eine arbeitet für eine Nonprofit-Organisation. Und wenn ich irgendwo gemeinsam mit ihnen bin und jeder sie anders behandelt, fühle ich mich nicht gut dabei. Sie sind nämlich meine besten Freundinnen und ich lebe mit ihnen zusammen. Es ist so verrückt, das zu sehen.” Selena Gomez scheint danach also offensichtlich nicht eine derjenigen Personen zu sein, die sich mit ihrem Promi-Status vor ihren “normalen” Freunden aufspielen möchte! Bravo! (CS)

Foto. WENN.com