Mittwoch, 22. Juli 2015, 19:50 Uhr

"Macho Man" mit Lukas Podolski kommt im Oktober in die Kinos

Zugegeben, unsere Headline ist eine Unverschämtheit, aber sie ist nicht gelogen! Sowas will man doch lesen, oder nicht? Die Erfolgsgeschichte von Grimme-Preisträger Moritz Netenjakobs Romanbestseller ‘Macho Man’ setzt sich in den Kinos in der Verfilmung seines Bestsellers fort.

"Macho Man" mit Lukas Podolski kommt im Oktober in die Kinos

Christof Wahl (‘Fack Ju Göthe’) verfilmte den Spiegel-Bestseller-Roman, der auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. Der hochgeschätzte Christian Ulmen (‘Maria ihm schmeckt’s nicht!’) brilliert in seiner wunderbar komödiantischen Rolle als tollpatschiges Weichei, der zum Macho mutiert. An seiner Seite spielen so hochkarätige Darsteller wie Axel Stein (‘Harte Jungs’), Samuel Finzi (‘Honig im Kopf’), Inez Bjørg David (‘Männerherzen’), Vladimir Burlakov (‘Ausgerechnet Sibirien’) und Nora Tschirner (‘Keinohrhasen’).

Matthias Schweighöfers Mama Gitta (‘Irre sind männlich’) und Peter Prager (‘Jesus liebt mich’) spielen Daniels Eltern. Aylins Eltern werden von Vedat Erincin (‘Almanya – Willkommen in Deutschland’) und Lilay Huser (‘Almanya – Willkommen in Deutschland’) und Aylins Bruder Cem von Dar Salim (‘Game of Thrones’, ‘Honig im Kopf’) verkörpert. Naka, und Fußballweltmeister Lukas Podolski übernimmt eine Gastrolle. (Der trainiert übrigens gerade mit seimnem neuen türkischen Verein Galatasaray Istanbul heimluch am Wörthersee!) Deutscher Kinostart: 22. Oktober 2015!

Und darum ght’s: Daniel (Christian Ulmen) weiß genau, was Frauen wollen: ein selbstbewusstes männliches Auftreten und gestählte Muskeln – all das, womit er leider nicht dienen kann, denn er wurde von seinen 68er-Eltern zum Weichei und Frauenversteher erzogen. Doch im Urlaub in der Türkei passiert ein Wunder: Die bezaubernde Aylin (Aylin Tezel), in die der ganze Club verliebt ist, interessiert sich ausgerechnet für ihn – den Schattenparker, den Warmduscher. Ein Volltreffer! Daniel schwebt im siebten Himmel, wird aber bald auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, als er – zurück in Deutschland – Aylins Großfamilie kennenlernt, die ihn schnell als Softie abstempelt. Da hilft nur eins – ein Macho-Crashkurs von Aylins Bruder Cem (Dar Salim). Ein cooles neues Outfit, türkische Discos, über Griechen-Witze lachen und mit Aylins Cousinen flirten? Alles kein Problem für Daniel, der großen Gefallen an seiner neuen Rolle findet. Mit seiner aufpolierten Männlichkeit punktet er nun zwar bei Aylins Familie, aber leider nicht mehr bei seiner Angebeteten…

Fotos: Universum