Donnerstag, 23. Juli 2015, 8:51 Uhr

50 Cent: War sein ganzer Reichtum nur Schwindel?

50 Cent behauptet, sein Image des reichen Künstlers war nur eine Fassade. Der ‘Candy Shop’-Interpret, der vor wenigen Tagen die Privatinsolvenz angemeldet hat, erklärte, dass sein ausschweifender Lebensstil nur vorgegaukelt war.

50 Cent: War sein ganzer Reichtum nur Schwindel?

Und dies, indem er von einer Sammlung Luxus-Autos bis hin zu teurem Schmuck alles nur geliehen habe, um weiter sein Image in der Öffentlichkeit pflegen zu können.

Vor einem Gericht in Manhattan erklärte der Popstar am Mittwoch bzgl. seiner finanziellen Situation: “Es ist Unterhaltung. Die Autos sind nur gemietet.” Auch Goldketten und Uhren seien geliehen – er selber besitze lediglich drei oder vier Uhren, wie ihn die ‘New York Daily News’ zitiert. Des weiteren behauptete der Rapper, lediglich magere 10 Prozent Erlös für jede verkaufte Platte von sich zu erhalten und für seine Auftritte als Schauspieler in ‘Spy’ und ‘Southpaw’ je nur 100.000 Dollar als Gage bekommen zu haben.

Ob der Richter seinen Behauptungen glaubt, bleibt abzuwarten. Schließlich gab der Musiker zu, einen Werbedeal mit ‘Reebok’ über 80 Millionen Dollar und einen Deal mit einer Unterwäsche-Firma über 78 Millionen unterzeichnet sowie erst kürzlich eine Überweisung seines Labels ‘Interscope Records’ in Höhe von 23 Millionen Dollar erhalten zu haben. Darüber hinaus sei anzumerken, dass 50 Cent ein großes Anwesen in Connecticut mit 21 Schlafzimmern besitzt.

Foto: WENN.com