Donnerstag, 23. Juli 2015, 22:10 Uhr

Jill Scott: Der gepflegte, gute alte Philly-Soul-Sound ist wieder da

Vor 15 Jahren veröffentlichte Jill Scott ihr monumentales und bahnbrechendes Debüt ‘Who Is Jill Scott – Words & Sounds Vol. 1’. Ihr 2004er Release ‘Beautifully Human – Words & Sounds Vol. 2’ brachte ihre gesammelte Lebensweisheit nochmal in aller Offenheit und Hingabe auf den Punkt.

Jill Scott: Der gepflegte, gute alte Philly-Soul-Sound ist wieder da

Damit etablierte sich die Neo-Soul-Künstlerin als eine der stärksten weiblichen Stimmen weltweit. Am Freitag dieser Woche veröffentlicht die 43-jährige “Diva” ihr fünftes Studioalbum ‘Woman’, das sie als “klassischer Philly-Soul trifft Country-Rhythmus, serviert mit fesselndem Storytelling” beschreibt. Die erste Vorab-Single ‘Closure’ gibt es hier zu hören. ‘Woman’ folgt auf ihr 2011er Album “The Light Of The Sun” (Nr. 1 in den US-Charts) und wurde in Zusammenarbeit mit ihrem langjährigen Wegbegleiter Andre Harris produziert, der unter anderem auch an ihren Hits ‘A Long Walk’ und ‘The Way’ mitwirkte.

Jill Scott ist eine Künstlerin, die sich voller Hingabe der lyrischen Offenheit und musikalischen Integrität verschrieben hat. Kurz gesagt, wenn sie es fühlt, dann schreibt und singt sie es auch. Während sie mit lebhaften Bildern, Metaphern und Vergleichen auftrumpft, wirkt sie stets unprätentiös, ohne sich zu verstecken.

Jill Scott (wurde 2001 vom People-Magazin zu den „50 Most Beautiful“ gewählt), ist aufrichtig, unverblümt, immer real, haucht mit einer ihr eigenen Poesie den Worten Leben ein und gräbt sich tief in die Materie, um schließlich die passende Emotion zu Tage zu fördern.

Genau diese Authentizität ist es, über die sich der gewöhnliche Musikliebhaber mit ihr zu identifizieren vermag. Menschen die hören, was sie in ihrer Musik sagt und entsprechend reagieren. Leute, die das Leben kennen, die sich ebenso durchkämpfen mussten, die richtig geliebt haben, die falsch geliebt haben, deren Leidenschaft unerwidert blieb, deren Leidenschaft erwidert wurde, die sich einsame Nächte, leere Tage und alles dazwischen um die Ohren geschlagen haben, rufen plötzlich “Yeah girl!”, “Weiter so”, oder “Ich fühle dich”.

Jill Scott: Der gepflegte, gute alte Philly-Soul-Sound ist wieder da

Fotos: Warner Music