Donnerstag, 23. Juli 2015, 17:56 Uhr

Madonna: Darum vergleicht sie sich mit Pablo Picasso

Madonna, die Queen of Pop, vergleicht sich mit dem berühmten spanischen Maler Pablo Picasso. Der Grund: Der Meister war noch bis zu seinem Tod im im Alter von 92 Jahren künstlerisch tätig und hat fleissig gemalt.

Madonna: Darum vergleicht sie sich mit Pablo Picasso

Während andere Stars gerne mit der 56 Jährigen Pop-Legende verglichen werden, vergleicht sie sich lieber mit einer anderen Ikone der Kunstgeschichte. Gegenüber der US-Zeitung der ‘New York Post’ verrät sie: „Ich vergleiche mich gerne mit anderen Künstlern wie Pablo Picasso. Er hat gemalt und gemalt bis er gestorben ist. Warum? Weil er inspiriert war. Das Leben hat ihn inspiriert und das musste er zum Ausdruck bringen. So fühle ich mich auch. Es gibt weder eine Zeit, noch ein Verfallsdatum für die Kreativität. Du machst so lange weiter, bis du nichts mehr zu sagen hast.”

Für Madonna steht fest, sie hat keinen Grund mit der Musik aufgrund ihres Alters aufzuhören. Der einzige Grund für die Queen of Pop, die Karriere als Musikerin aufzugeben, wäre nur das Verlieren ihrer Inspiration und Kreativität. Nun gut, Johannes Heesters stand auch mit 108 Jahren noch auf der Bühne, was eher peinlich war…

Mehr: Madonna präsentiert Nasenpiercing

Somit wird ihre Welttournee ‘Rebel Heart’, auf der sie vor allem ihr gleichnamiges 13. Studio-Album präsentiert, wohl auch nicht die letzte gewesen sein. Die Tour startet im September und soll die Fans während der geplanten 60 Konzerte ebenso inspirieren, wie die Musikerin weiterhin verrät: „Das Thema, das ich in meiner Show präsentieren werde, ist Liebe und Romantik. Ich will, dass die sich nach der Show inspiriert fühlen. Sie sollen sich fühlen als hätten sie etwas gesehen, dass sie noch nie zuvor gesehen und noch nie zuvor gefühlt haben.”

Ihre Tour startet am 9.September in Montreal, Kanada. (AG)

Fotos: WENN.com