Freitag, 24. Juli 2015, 17:53 Uhr

Wurde Angelina Heger mit K.o.-Tropfen ausgeschalten?

Angelina Heger wurde mit K.o.-Tropfen betäubt. Am Donnerstagabend hatte die ehemalige ‘Bachelor’-Kandidatin ein Foto auf Facebook gepostet, das ihre Fans beunruhigte, denn darauf ist die Blondine mit Schürfwunden im Gesicht und am Tropf hängend in einem Krankenhausbett zu sehen.

Wurde Angelina Heger mit K.o.-Tropfen ausgeschalten?

Allerdings konnte man bislang nur rätseln, was der Grund für die Einlieferung der 23-Jährigen (auf unserem Foto mit Sängerin Kim Gloss) war. Erste Vermutungen legten nahe, dass sie sich die Verletzungen während des Drehs des Sommer-Dschungelcamps zugezogen hatte. Doch weit gefehlt – Heger wurde betäubt: “Mein Krankenhausaufenthalt hat nichts mit den Dschungeldreharbeiten zu tun, da war alles so 100 Prozent abgesichert, dass gar nichts hätte passieren können. Mich hat etwas getroffen, wo ich nie gedacht hätte, dass mir sowas mal passiert, da ich eigentlich dachte, immer zu 100 Prozent aufmerksam zu sein. Mir wurden K.o.-Tropfen ins Getränk gemacht.”

Der Schock sitzt bei Heger tief, wie sie im Interview mit der RTL-Seite ‘vip.de’ zugab: “Es war wie als wenn jemand den Schalter ausmacht und ich bin von der einen auf die andere Sekunde einfach weg gewesen und zusammen geklappt. Dabei habe ich mir scheinbar die Schürfwunden zugezogen. Jetzt bin ich aber wieder zu Hause und soll mich ausruhen, denn durch den Sturz auf den Kopf hab ich eine leichte Gehirnerschütterung.” In der RTL-Sendung ‘Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein’ wird sie aber dennoch zu sehen sein.

Foto: WENN.com