Montag, 27. Juli 2015, 14:27 Uhr

Avril Lavigne: Erster Auftritt nach einem Jahr Zwangspause

Die kanadische Musikerin Avril Lavigne zeigte sich erstmals nach ihrer Erkrankung Borreliose und eröffnete die “Special Olympic World”-Spiele in Los Angeles.

Avril Lavigne: Erster Auftritt nach einem Jahr Zwangspause

Die 30-jährige erkrankte – wie berichtet – nach einem Zeckenbiss an Borreliose und war für fnf Monate ans Bett gefesselt. Nun scheint es ihr besser zu gehen und sie konnte nach einem Jahr Zwangspause und einer entsprechenden Therapie endlich wieder auf der Bühne stehen. Lavigne präsentierte ihren neuen und emotionalen Song ‚Fly‘, den sie mit ihrem Ehemann und’Nickelback’-Frontmann Chad Kroeger und dem Musikerkollegen David Hodges zusammen komponiert hat: „Ich habe diesen Song geschrieben, um Menschen zu ermutigen, die neuen Herausforderungen gegenüberstehen. Ich möchte sie ermutigen und bestärken.“

Auf Instagram schrieb sie nach dem Auftritt unter ihrem Post, auf dem sie während ihrer Auftritt zu sehen ist: „Ich fühle mich geehrt, dass ich bei der Eröffnungszeremonie der Special Olympics heute Abend meinen Song Fly performen durfte. Es war ein ganz besonders schöner Abend für mich“. Denn ihr erster Auftritt nach der langen Pause durfte Avril sehr viel Kraft gekostet haben. Weiter schrieb sie: „Es war ein schweres Jahr für mich im Kampf gegen die Borreliose, und bin so froh, es heute Abend für meine erste Performance seit einem Jahr auf die Bühne geschafft zu haben.“

Bei einem der letzten Interviews mit dem ‘People’-Magazin erzählte die Sängerin, wie schrecklich es ihr während der Erkrankung ging: „Ich konnte kaum atmen, sprechen oder mich bewegen. Ich dachte, ich würde sterben”.

Derzeit arbeitet Avril Lavigne aber fleißig an ihrem sechsten Studioalbum, dem Nachfolger ihres 2013 erschienenen letzten albums. (AG)

Foto: WENN.com