Dienstag, 28. Juli 2015, 21:33 Uhr

Emma Watson und Daniel Brühl in "Colonia": Weltpremiere in Toronto

‘Colonia’, der neuste Film von Oscar-Gewinner Florian Gallenberger, mit Emma Watson, Daniel Brühl und Michael Nykvist in den Hauptrollen, wird seine Weltpremiere auf dem 40. Toronto International Film Festival (10.-20. September 2015) feiern.

Emma Watson und Daniel Brühl in "Colonia": Weltpremiere in Toronto

Das Toronto International Film Festival gilt als einer der wichtigsten Treffpunkte des internationalen Independent-Kinos und zugleich als inoffizielle Eröffnung der jährlichen Award-Season Nordamerikas. Filme wie Steve McQueens ’12 Years A Slave’, ‘The Kig’s Speech’ von Tom Hooper, Danny Boyle’s ‘Slumdog Millionär’, ‘Rush’ von Ron Howard, sowie im vergangenen Jahr ‘The Imitation Game’ von Morten Tyldum feieren feierten hier ihre Premieren.

‘Colonia’ wird als „Special Presentation“ im Princess of Wales Theater vor einem internationalen Publikum und in Anwesenheit des Filmteams uraufgeführt.

Mehr zu Daniel Brühl: In Hollywood ist vieles heiße Luft

Emma Watson und Daniel Brühl in "Colonia": Weltpremiere in Toronto

Und darum geht’s: Chile, 1973. Lena und Daniel geraten während des Militärputsches in die Fänge der Geheimpolizei. Daniel wird verschleppt und Lena findet heraus, dass er in der hermetisch abgeriegelten Colonia Dignidad im Süden Chiles festgehalten wird. Nach Außen ein deutsches Musterdorf unter der Führung des Laienpredigers Paul Schäfer, kollaboriert die Colonia in Wahrheit mit Diktator Pinochet und lässt ihn dort politische Gefangene foltern und töten. Lena beschließt, sich der berüchtigten Sekte anzuschließen, um Daniel zu befreien.

Das Drehbuch schrieben Torsten Wenzel und Regisseur Florian Gallenberger. Produziert wurde der Streifen vom Deutschen Filmpreis-Gewinner Benjamin Herrmann (John Rabe, Hin und weg).

Der Film (Hintergrundinfos unten im Video) wurde zwischen Oktober 2014 und Januar 2015 in Südamerika, München, Berlin und Luxemburg gedreht und wird am 21. Januar 2016 in die deutschen Kinos kommen.

Fotos: Majestic