Dienstag, 28. Juli 2015, 9:40 Uhr

LeFloid geht nun auch öffentlich-rechtlich auf Sendung

Der deutsche YouTube-Star LeFloid (27), der zuletzt mit einem Angela-Merkel-Interview Aufmerksamkeit erregte, kommt nun auch ins öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

LeFloid geht nun auch öffentlich-rechtlich auf Sendung

Er tritt mit den YouTubern Max Krüger (“frodoapparat”) und Robin Blase, (“RobBubble”) ab 1. August im Gaming-Format “1080NerdScope” auf. Das teilte der Südwestrundfunk (SWR) am Montag mit.

In Gaming-Sendungen werden neue Videospiele vorgestellt, gespielt und kommentiert. “Samstags laufen die 13- bis 15-minütigen Folgen auf dem Youtube-Kanal ‘DoktorFroid’ und ab dem 4. August dienstags um 22.45 Uhr in EinsPlus”, heißt es in einer Mitteilung.

Mehr: Darum haben Social-Media-Stars hunderttausende Fans

LeFloid geht nun auch öffentlich-rechtlich auf Sendung

Florian Mundt alias LeFloid (Foto oben), Max Krüger alias Frodoapparat und Robin Blase alias RobBubble widmen sich sämtlichen Themen aus dem Bereich Gaming und moderieren zu zweit im Wechsel die 15 Folgen. In den separat produzierten Comedy-Clips und Einspielern wird es zudem auch Gastauftritte anderer Szenegrößen geben.

In einer gemeinsamen Erklärung sagen die drei: “Wir freuen uns sehr auf 1080NerdScope, da wir hier – unabhängig von Werbegeldern – ein Format umsetzen können, von dem wir schon lange träumen.”

LeFloid geht nun auch öffentlich-rechtlich auf Sendung

Florian Mundt gehört mit seinem Channel “LeFloid” und über 2,6 Millionen Abonnenten zu den gefragtesten Youtubern Deutschlands. Der gebürtige Berliner studiert derzeit an der Berliner Humboldt-Universität Psychologie und Rehabilitationspädagogik.

Der Berliner Max Krüger (Foto oben) eröffnete 2012 den Youtube-Kanal “frodoapparat”. Im gleichen Jahr gründete er gemeinsam mit seinem besten Freund Florian Mundt alias LeFloid auch den Gaming-Channel “DoktorFroid”.

Robin Blase (unten), der sich auf Youtube selbstironisch “RobBubble” nennt, erhielt bereits mit 15 Jahren für seinen Gaming-Podcast den Deutschen Podcast Award. Als leidenschaftlicher Gamer arbeitete er schon in seiner Schulzeit als Spielredakteur. 2014 wurde sein Youtube-Kanal “RobBubble” für den Webvideopreis nominiert.

LeFloid geht nun auch öffentlich-rechtlich auf Sendung

Fotos: SWR/Meimberg