Donnerstag, 30. Juli 2015, 12:09 Uhr

Ghostbusters: Channing Tatum und Chris Pratt sind noch im Rennen

Die megaerfolgreichen Hollywood-Stars Channing Tatum und Chris Pratt könnten bald in einem neuen ‘Ghostbusters’-Projekt zu sehen. Tatum soll als Favorit gelten, um in einem neuen männlichen Ghostbusters-Team eine der Hauptrollen zu übernehmen.

Ghostbusters: Channing Tatum und Chris Pratt sind noch im Rennen

Der geplante Film würde die derzeitige Neuverfilmung von Paul Feig mit seinen vier Mädels ergänzen. Die „Tatum“-Version werde womöglich auf der Grundlage eines Drehbuchs von Drew Pearce (Foto, ‘Mission: Impossible – Rogue Nation’, ‘Iron Man 3’), Original-Regisseur Ivan Reitman und den Russo-Brüder, die mit ‘Captain America 3-Civil War’ beschäftigt sind, produziert werden. Während Channing Tatum die Gerüchte um ein Spin-off vor einiger Zeit fast schon dementierte, klang Drew Pearce in einem neueren Interview mit dem amerikanischen Fernsehesender MTV noch sehr zuversichtlich: “Ich habe meine Arbeit in den letzten paar Wochen abgeschlossen. Natürlich ist das streng geheim, aber ich hatte eine grandiose Idee, und die Russo-Brüder und Ivan Reitman, der den Originalfilm gedreht hat, werden die Idee aufnehmen und umsetzen.”

Mehr zu Channing Tatum: Verwirrung um “Gambit”-Rolle

Worum es sich handelt, dürfe Pearce nicht sagen, aber in einem Jahr würden wir mehr erfahren, fügte er noch hinzu.
Die Gerüchte um die Schauspieler Chris Pratt und Channing Tatum sind auch noch nicht aus der Welt. “Das ist definitiv der Cast, an den wir gedacht haben, als wir das Projekt angefangen haben. Ob das aber auch so passiert, liegt außerhalb meines Zuständigkeitsbereichs. Mein Job ist es, ihnen etwas Aufregendes abzuliefern, was sie vielleicht umsetzen.”

Er versuche, alles im selben Ghostbusters-Universum geschehen zu lassen, “weil ich es als Fan auch so wollen würde.“ Laut Pearce sollen alle Fäden in New York zusammenlaufen… (AG)

Foto: WENN.com