Donnerstag, 30. Juli 2015, 14:45 Uhr

Julia Roberts: 225 Millionen-Dollar-Scheidung in Sicht?

Und wieder scheint es ein berühmtes Hollywoodpaar “erwischt” zu haben: ‘Pretty Woman’-Star Julia Roberts (47) und ihr Gatte Danny Moder (46) sollen nach 13 Jahren Ehe angeblich kurz vor einer richtig teuren Scheidung stehen.

Julia Roberts: 225 Millionen-Dollar-Scheidung in Sicht?

Das berichtet die amerikanische Ausgabe des ‘OK!’-Magazins und wirft auch gleich die Summe von 225 Millionen Dollar “in den Raum”. Angeblich würde sich das Paar seit Längerem die ganze Zeit nur streiten. Es sei offenbar so schlimm, dass der 46-Jährige sogar um die gesundheitliche Entwicklung seiner Kinder fürchten würde: “Es bringt Danny um, darüber nachzudenken, welchen Einfluss die ganzen Streitereien auf ihre Kinder haben. Die Dinge haben sich so dramatisch entwickelt, dass er glaubt, den Kindern würde es nach einer Trennung von ihm und Julia besser gehen”, so ein “Insider” gegenüber dem Magazin. Roberts wolle eine Scheidung aber anscheinend um jeden Preis verhindern: “Das ist das Letzte, was Julia will.”

Mehr zu Julia Roberts: Ihre Stylistin darf machen was sie will

Offenbar sollen aber nicht nur die ständigen Streitereien der Grund für ein mögliches Ende der Ehe sein. Wie eine anonyme Quelle der US-Zeitschrift verrät, würde sich der Kameramann generell nicht wie in einer wirklichen Partnerschaft fühlen. Denn offensichtlich habe seine Gattin schon seit Jahren immer das letzte Wort: “Es muss immer so laufen, wie sie es will” und er “habe [jetzt] genug.”

Die letzten zwei Jahre hätte das Paar anscheinend eine Eheberatung aufgesucht, um ihre Probleme in den Griff zu bekommen. Aber leider umsonst. Tatsächlich soll zwischen den beiden alles nur noch schlimmer geworden sein. In den Sitzungen hätte sich die Schauspielerin anscheinend immer nur wütend über ihren Gatten ausgelassen. Aber das ist ja eigentlich nicht wirklich der Sinn einer erfolgreichen Eheberatung. Dadurch hätte sich der Frust bei ihrem doch eher introvertierten Ehemann offenbar so gesteigert, dass er in letzter Zeit auch immer häufiger und schneller “auf 180” komme. Das hört sich wirklich nicht mehr nach einer gesunden Beziehung an, wenn man diesen Gerüchten Glauben schenken darf. Eine mögliche Scheidung könnte also für alle Beteiligten vielleicht tatsächlich die bessere Lösung sein…(CS)

Foto: WENN.com