Montag, 03. August 2015, 18:54 Uhr

Ben Affleck und Jennifer Garner: Nanny klagt angeblich wegen Kündigung

Wie es scheint, haben sich Ben Affleck (42) und Jennifer Garner (43) mit ihrer ehemaligen Nanny Christine Ouzounian (28) so einigen Ärger ins Haus geholt. Die Probleme mit der Dame werden beide nämlich offensichtlich so schnell nicht wieder los.

Ben Affleck und Jennifer Garner: Nanny klagt angeblich wegen Kündigung

Medienberichten zufolge soll Garner – wie berichtet – die Nanny gefeuert haben, nachdem diese am 30. Juni mit ihrem Noch-Gatten auf den Bahamas fotografiert wurde. Die Schauspielerin habe angeblich herausgefunden, dass ihr Ehemann dort mit der 28-Jährigen Sex hatte, während sie den Schauspieler eigentlich in ihrer offiziellen Funktion als Nanny auf die Insel begleitete. Affleck hat währenddessen durch seinen Sprecher dementieren lassen, dass er in irgendeiner Weise mit der Dame verbandelt war. Die Spekulationen halten sich aber hartnäckig, insbesondere auch wegen des Verhaltens von Ouzounian, die offenbar die neu gewonnene Medienaufmerksamkeit so richtig genießt.

Mehr zu Ben Affleck: Ist die Nanny doch Schuld an der Trennung?

Der US-Klatschkolumne ‘Page Six’ zufolge habe die 28-Jährige jetzt anscheinend sogar eine “Krisen-PR-Firma” engagiert, um sie für ihre öffentlichen “Auftritte” zu beraten. Jetzt ihr neuester Streich: Das amerikanische Klatschportal ‘Hollywood Life’ behauptet, Ouzounian wolle angeblich Jennifer Garner wegen ihrer “rechtswidrigen Kündigung” verklagen. Dazu hätte sie anscheinend auch schon einen Anwalt aufgesucht. Das habe ein angeblicher “Insider” verraten. Und der erklärte außerdem: “In Wahrheit würde Christine viel lieber Bens Freundin sein, als seine Nanny. Sie hat starke Gefühle für ihn und wünschte sich, dass er eine [ernste] Beziehung mit ihr möchte.”

Ob die Dame tatsächlich eine Klage plant, ist unklar. Eines scheint jedoch immer deutlicher zu werden: Die 28-Jährige will sich mit der angeblichen Abfuhr von Ben Affleck vermutlich nicht so einfach zufrieden geben. US-Medienberichten zufolge wären die beiden nämlich zuletzt am 17. Juli zusammen fotografiert worden.

Da habe Ouzounian offenbar das Auto des ‘Batman’-Darstellers gefahren und ihn vor seinem angemieteten Zuhause getroffen. Als das öffentlich wurde, hätte Affleck sie vor Wut anscheinend “abserviert”. Oder doch nicht so richtig? Denn laut dem amerikanischen Magazin ‘Us Weekly’ soll er ihr erklärt haben, “dass sie so süß ist und er nicht möchte, dass ihr Ruf in der Öffentlichkeit zerstört würde. Er sagte, dass sie vorsichtiger sein müssten und er nicht wolle, dass sie verletzt werde.” Was auch immer die Wahrheit ist, vermutlich wird sie früher oder später ans Tageslicht kommen. Bis dahin bleibt es spannend… (CS)

Foto: WENN.com