Montag, 03. August 2015, 19:09 Uhr

Chris Brown: Darf er seine Tochter nicht länger alleine sehen?

Chris Brown soll verboten werden, alleine mit seiner Tochter Royalty zu sein. Der Rapper hatte im vergangenen Jahr ein Kind mit Nia Guzman gezeugt, das mittlerweile ein Jahr alt ist. Nachdem bekannt wurde, dass es sich bei Royalty um sein Kind handelt, hat der Musiker zugesagt, sich um seinen Sprössling zu kümmern.

Chris Brown: Darf er seine Tochter nicht länger alleine sehen?

Das Verhältnis zwischen ihm und der Mutter schien dabei immer gut zu sein – dies könnte sich nun ändern, denn laut der amerikanischen Klatschseite ‘TMZ’ hat Guzman jetzt gerichtlich beantragt, dass ihr ehemaliger Partner die Tochter nicht alleine sehen dürfe. Sie verlangt, dass immer eine dritte Person anwesend ist, da sie Brown nicht für verantwortungsvoll halte, um für die gemeinsame Tochter zu sorgen, da er und seine Freunde drogenabhängig seien.

Mehr zu Chris Brown: “Jungs, handelt klug, bevor ihr blechen müsst!”

Brown hält dieses Unterfangen allerdings nur für eine Masche, um mehr Unterhalt zu bekommen. Um dem entgegenzuwirken, hat der Musiker alleiniges Sorgerecht beantragt. Welchem Antrag der Richter jedoch letztendlich stattgeben wird, muss noch entschieden werden.

Foto: WENN.com