Montag, 03. August 2015, 18:25 Uhr

Jessica Alba: Heftige Kritik an ihrer Albtraum-Sonnencreme

Jessica Alba muss eine Menge Kritik verkraften. Eine umweltfreundliche und schadstofffreie Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30 ihrer ‘Honest Company’ soll nämlich alles andere als die Haut vor Sonneneinstrahlung schützen.

Jessica Alba: Heftige Kritik an ihrer Albtraum-Sonnencreme

Das mineralische Produkt enthält zwar keine hautschädlichen, synthetischen Nano-Partikel, aber dafür zu wenig Zink-Oxyde, die dann eigentlich gegen UVB-Stahlung schützen.

Dem US-Sender ‘NBC 5’ zufolge sagte z.B. die Nutzerin Gretta Stabler: “Obwohl ich meine sechsjährige Tochter mehrere Male dick eingecremt habe, hat sie jetzt an den Armen, Schultern, Beinen, im Gesicht und eigentlich überall am ganzen Körper schwere Verbrennungen.” Da ist die Kundin nicht die einzige, mittlerweile posteten mehrere Verbraucher ihre knallroten Körperstellen und machen ihrem Ärger Luft.

Mehr: Unternehmerin Jessica Alba versteht die Mathe-Hausaufgaben nicht

Auf der Internetseite ist das Produkt erst einmal nicht mehr erhältlich, weder die Firma noch die Schauspielerin gaben bisher Kommentare zu den Vorwürfen ab. Outete sie sich doch zuletzt als Haudegen, sollte sie die Kritik locker wegstecken können. Über ihre taffe Seite als Unternehmerin sagte sie: “Manchmal bin ich mehr Eisenfaust als Samthandschuh. Ich bringe es auf den Punkt. Ich habe Leute schon zum Weinen gebracht. Dann muss ich besänftigen, ‘Das ist nichts Persönliches. Es sind Dinge, die getan werden müssen, so einfach ist das. Und…jetzt weinen wir nicht mehr.’ Ich lerne, mich im Zaum zu halten.” (Bang)

Foto: WENN.com