Dienstag, 04. August 2015, 13:57 Uhr

Die Pussycat Dolls planen Wiederauferstehung

Die ‘Pussycat Dolls‘ planen wieder gemeinsam als Band Musik zu machen. 2010 löste sich die Girlband rund um Frontfrau Nicole Scherzinger auf, da diese sich auf ihre Solo-Karriere konzentrieren wollte.

Die Pussycat Dolls planen  Wiederauferstehung

Nach Scherzingers letztem Album ‘On the Rocks’, das ein klassischer Flop war, haben sich die Mädels dazu entschieden sich wieder zusammenzufinden. “Die Band plant die Wiedervereinigung für sehr bald. Und sie schauen, ob sie auch alle Mädels zusammentrommeln können”, meinte ein Bekannter zu wissen. Er fügte auch hinzu, dass die angeblichen Zickereien unter den Sängerinnen schon längst vergessen seien. Scherzinger, die nicht mehr bei dem Label ‘RCA Records’ unter Vertrag steht, hat wohl auch schon Kontakt zu ihren alten Bandmitgliedern Kimberly Wyatt, Ashley Roberts, Jessica Sutta und Melody Thornton aufgenommen.

Mehr: Nicole Scherzinger hat bei den Pussycat Dolls fast alles alleine gemacht

“Nicole hat über die letzten Jahre viele der Mädels immer mal wieder getroffen und sie ist bereit, wieder eine Band mit ihnen zu bilden”, sagte der Freund. Er fügte im Gespräch mit der britischen Zeitung ‘The Sun’ hinzu: “Statt die kleinen Ungereimtheiten klären, ist es wichtiger, alle ins Studio zu bekommen und den neuen Sound der Band zu bestimmen.” Mit Hits wie ‘Don’t Cha’, ‘Buttons’ oder ‘When I Grow Up’ feierte die 37-Jährige mit ihren Kolleginnen große Erfolge. Schon vor einer Weile sagte Scherzinger auf die Frage, was sie von einer erneuten Zusammenarbeit mit ihren ehemaligen Kolleginnen halten würde:”Ich sehe keinen Grund, warum das nicht passieren sollte. Ich vermisse es. Ich vermisse die Mädels.”

Fotos: WENN.com