Dienstag, 04. August 2015, 18:11 Uhr

Eminem: "Ich habe mal 230 Pfund gewogen"

Wer den US-Rapper Eminem (42) heute so sieht, kann es nur schwer glauben: In einem Interview mit dem amerikanischen Magazin ‘Men’s Journal’ hat der Musiker verraten, dass er vor acht Jahren 104 kg wog: “2007 habe ich eine Überdosis an Pillen geschluckt und ich ging ins Krankenhaus. Ich war fast 230 Pfund schwer.”

Eminem "Ich habe mal 230 Pfund gewogen"

Und weiter ergänzte er: “Ich bin nicht sicher, wie ich so dick werden konnte aber ich vermute es. Die jahrelange Einnahme von Vicodin und Valium hinterlässt ein Loch in deinem Bauch und um Bauchschmerzen zu verhindern, habe ich ständig gegessen – und das ungesund.” Nachdem er aus der Reha-Klinik entlassen wurde, wollte Eminem an Gewicht verlieren. Und dazu entschied er sich für das Laufen: “Dadurch erhielt ich ein natürliches Endorphin-Hoch aber es half mir auch dabei, einzuschlafen, also war es perfekt. Es ist leicht zu verstehen, wie Menschen eine Sucht mit Sport ersetzen. Eine Sucht im Austausch für eine andere, die aber gut für einen ist. Ich habe das Hirn eines Süchtigen und wenn es ums Laufen ging, glaube ich, dass ich ein bisschen übertrieben habe.” Und damit hat er nicht Unrecht.

Mehr zu “Southpaw”: Eminem, 50 Cent und Jake Gyllenhaal bei Premiere

Er absolvierte nämlich täglich fast 27 km auf dem Laufband. Außerdem stellte er sicher, dass er jeden Tag 2.000 Kalorien verbrannte. Schließlich verlor er etwa 149 Pfund. Aber sein Körper blieb so langsam auf der Strecke. Von dem ständigen Laufen wurde seine Hüftmuskulatur in Mitleidenschaft gezogen. Jetzt schwört der Rapper auf Fitness-DVDs und wechselt dieses Training regelmäßig mit seinem Lauftraining ab. Ein bisschen scheint er es zwar wohl noch immer mit dem Sport zu übertreiben. Das ist aber auf jeden Fall besser, als wieder in die Medikamentensucht hineinzurutschen…(CS)

Foto: WENN.com