Dienstag, 04. August 2015, 18:21 Uhr

Slipknot: Alex Venturella nach Kollaps auf dem Weg der Besserung

Alex Venturella geht es nach seinem Zusammenbruch auf der Bühne wieder besser. Der Bassist der beliebten Band Slipknot hatte während eines Konzerts in Hartford, Connecticut, Krampfanfälle erlitten und wurde unmittelbar in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

Slipknot: Alex Venturella nach Kollaps auf dem Weg der Besserung

Seine Kollegen hatten ihre Darbietung fortgesetzt. Die Band hatte sich entschieden, einfach ohne Bass weiterzumachen: “Wir brauchten gerade ein paar Minuten, um uns an die neue Situation anzupassen, aber wir werden weiterspielen. Das ist das, was wir wollen. Das ist das, was Alex wollen würde”, hieß es nach einer kurzen Pause. Nun haben sich die Musiker wieder zu Wort gemeldet und Entwarnung gegeben.

Mehr: Slipknot-Gitarrist Mick Thomson – Von Bruder mit Messer in Kopf gestochen

Auf Facebook ließen sie ihre Fans wissen: “Nach dem medizinischen Notfall sind wir erleichtert, jeden wissen zu lassen, dass unser Bassist, Alex ‘V-Man’ Venturella, auf dem Wege der Besserung ist. Alex ist während einer Darbietung zusammengebrochen, nachdem er sich unwohl gefühlt hatte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo herausgefunden wurde, dass er dehydriert war. Nach einer Übernachtung ist er nun aus der Klinik entlassen worden und auf dem Weg zurück zu seiner Slipknot-Familie.”

Am Dienstag (4. August) soll der Bassist bereits in Mansfield, Massachusetts, wieder auf der Bühne stehen. (Bang)

Foto: WENN.com