Mittwoch, 05. August 2015, 20:11 Uhr

Britenband Gang Of Four holt sich Herbert Grönemeyer fürs neue Video

Die Band Gang of Four zählt zu den wichtigsten Wegweisern der englischen Post-Punk-Bewegung. Die Briten wurden vor allem durch ihren dem Funk entlehnten Rhythmus und ihre politischen Songtexte bekannt. Im Februar veröffentlichten sie mit ‘What Happens Next’ ihr zwölftes Album nach ihrer Gründung 1977.

Britenband Gang Of Four holt sich Herbert Grönemeyer fürs neue Video

Dafür wurde von Gründer Andy Gill eine neue Gang of Four zusammengestellt, die dem Songwriter und Gitarristen live schon seit zwei Jahren zur Seite stehen: John “Gaoler” Sterry am Mikro, Thomas McNiece am Bass und Jonny Finnegan an den Drums. Es ist gleichzeitig das erste Album ohne Sänger Jon King. Für ‘What Happens Next’ haben sich die Herren erstmals “Verstärkung” durch diverse Gastsänger geholt, wie beispielsweise Alison Mosshart (The Kills, The Dead Weather), Gail Ann Dorsey, Robbie Furze (The Big Pink) und niemand Geringerem als Herbert Grönemeyer.

Das offizielle Video zu dem daraus entstandenen Song ‘Staubkorn: The Dying Rays’ wurde gerade veröffentlicht. Der recht “sparsam” gehaltene Clip trägt dabei der nachdenklichen Ballade Rechnung, die sogar ein klein wenig Depeche Mode-Feeling vermittelt.

Zu der Zusammenarbeit mit dem deutschen Superstar verriet Andy Gill, der Kopf der Band: “Das Besondere, das ich an Herbert Grönemeyer liebe, sind seine eher melancholischen Balladen; ich wusste, dass ich einen Song schreiben musste, der diesen speziellen Aspekt seines Charakters mit einbezieht und ein Song sein könnte, in der seine Stimme aufgeht. Also musste der Track, mehr als jeder andere, für ihn maßgeschneidert sein.” Und weiter ergänzte er: “Es war eine ganz außergewöhnliche Erfahrung, ihn das Lied singen zu hören, wie ich es in meinem Kopf hatte – nur besser.” Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen… (CS)

Britenband Gang Of Four holt sich Herbert Grönemeyer fürs neue Video