Mittwoch, 05. August 2015, 20:52 Uhr

"Horns": Daniel Radcliffe in einer romantisch-düsteren Monsterrolle

Für seine geliebte Merrin durch die Hölle zu gehen, versteht sich für Ig Perrish (Daniel Radcliffe) von selbst. Sowohl während ihrer gemeinsamen leidenschaftlichen Beziehung, als auch im fürchterlichsten aller Momente: Sie wird ermordet aufgefunden – und alle halten ihn für den Täter!

"Horns": Daniel Radcliffe in einer romantisch-düsteren Monsterrolle

Noch höllischer wird es, als Ig nach einer durchzechten Nacht plötzlich Hörner wachsen und er die Fähigkeit erlangt, all seinen Mitmenschen die dunkelsten Geheimnisse zu entlocken. Kann er mit dieser mystischen Verwandlung zur ersehnten Wahrheit durchdringen?

Eine Hauptrolle wie geschaffen für das Multitalent Daniel Radcliffe, der seit seinen „Harry Potter“-Erfolgen in einer beeindruckenden Bandbreite an Projekten sein schauspielerisches Können und ein Faible für außergewöhnliche Figuren beweisen konnte: Sei es sein für Schlagzeilen sorgender Nacktauftritt als psychisch labiler Stalljunge im Theaterstück „Equus“ in London, die Rolle des legendären Beat-Poeten Allen Ginsberg in „Kill Your Darlings – Junge Wilde“ oder der junge Anwalt im Horror-Thriller „Die Frau in Schwarz“.

"Horns": Daniel Radcliffe in einer romantisch-düsteren Monsterrolle

Radcliffes diabolische Performance in ‘Horns’ eröffnet ein weiteres Kapitel seiner bisher wahrlich eindrucksvollen Karriere. Im fesselnden und schwarzhumorigen Fantasy-Must-See will er als aufopferungsvoll für Gerechtigkeit kämpfender Ig seine Unschuld beweisen und begibt sich auf die Suche nach dem wahren Mörder seiner großen Liebe.

Mehr: Daniel Radcliffe taucht in neuem Thriller in Neonazi-Szene ab

Dass der heute 26jährige Brite weiterhin bei unzähligen weiblichen Fans die Herzen höher schlagen lässt, steht außer Frage. Nicht ohne Grund erhielt er kürzlich eine Auszeichnung der ganz besonderen Art: Großbritannien ehrte den Allerwertesten des Jungstars mit dem Titel „Rear of the Year 2015“.

Als Spezialist für Film-Schocker machte sich der französische Horror-Regisseur Alexandre Aja (Piranha 3D, Mirrors, The Hills have Eyes) einen Namen. Nun wendet er sich dem Dark-Fantasy-Genre zu und realisiert Horns mit schrägen Ideen und viel schwarzem Humor. Dafür nimmt er Hauptdarsteller Daniel Radcliffe mit auf eine Reise hinab in die menschlichen Abgründe. Nachdem dieser bereits mit “Die Frau in Schwarz” gezeigt hat, dass ihm düstere Geschichten liegen, stellt er erneut seine Wandlungsfähigkeit und sein schauspielerisches Talent unter Beweis.

"Horns": Daniel Radcliffe in einer romantisch-düsteren Monsterrolle

"Horns": Daniel Radcliffe in einer romantisch-düsteren Monsterrolle

Fotos: Universal Pictures