Mittwoch, 05. August 2015, 16:40 Uhr

Joe Jackson wurde nach Schlaganfall aus Klinik entlassen

Joe Jackson wurde aus dem Krankenhaus entlassen. Der Showbiz-Patriarch wurde am 26. Juli in die ‘Albert Einstein’-Klinik in São Paulo, Brasilien, eingeliefert, weil er Berichten zufolge einen Schlaganfall und drei Herzinfarkte erlitten hatte.

Joe Jackson wurde nach Schlaganfall aus Klinik entlassen

Der 87-Jährige scheint sich aber gut erholt zu haben und wurde bereits am Montag (3. August) entlassen. Der ehemalige Musikmanager erholt sich nun weiter in einem Appartement in der Stadt und soll laut der ‘New York Post’-Kolumne ‘Page Six’ planen, am Samstag (8. August) zurück in die USA zu reisen. Bei ihm sind seine Tochter Janet und sein Sohn Jermaine, die alles stehen und liegen ließen, als sie von dem Zustand ihres Vaters erfuhren und sofort nach Brasilien flogen.

Mehr: Joe Jackson gesteht körperliche Gewalt gegen seine Kinder

Janet Jackson steckte eigentlich gerade mitten in den Vorbereitungen für ihre ‘The Unbreakable World Tour’, die noch diesen Monat beginnen soll. Doch sie cancelte kurzerhand alle Proben, um sich um ihren Vater zu kümmern. Schon am Wochenende gab es erste Anzeichen, dass es dem ehemaligen ‘Jackson 5’-Manager besser geht. Ein Insider erzählte nämlich dem Magazin ‘Us Weekly’, dass Jackson seine motorischen Fähigkeiten zurückgewinnen und auch schon wieder mit Unterstützung laufen würde. (Bang)

Fotos: SIPA/WENN.com