Freitag, 07. August 2015, 20:00 Uhr

Emily Blunt ist jetzt Amerikanerin

Der britische Hollywood-Export Emily Blunt (‘Der Teufel trägt Prada’) hat die amerikanische Staatsbürgerschaft bekommen. Den Gang machte sie zusammen mit Matthew McConaugheys Ehe Frau Camila Alves, die eine gebürtige Brasilianerin ist.

Emily Blunt ist jetzt Amerikanerin

Blunt bekam das Privileg fünf Jahre, nachdem sie ihren Schauspielerkollegen John Krasinski geheiratet hat, der aus Massachusetts stammt. Laut dem Onlinemagazin ‘UsMagazin.com’ wurde die Britin gesehen, wie sie mit ihrem Ehemann Händchen haltend das Gerichtsgebäude verlassen hat, begleitet von McConaughey, seiner Ehefrau und den drei Kindern Levi (7), Vida (5) und Livingston (2).

Weder die ‘Into The Woods’-Schauspielerin, noch ihr Ehemann haben sich bis jetzt zu dieser Neuigkeit geäußert, aber der ‘Interstellar’-Darsteller teilte seine Freude über seinem Twitter-Account: “Herzlichen Glückwunsch, Camila. Heute hast du deine U.S Staatsbürgerschaft bekommen. Eine neue Kameradin und Amerikanerin.”

Mehr: Emily Blunt strahlt in zeitloser Eleganz

Nur einen Tag nach der erlangten Staatsbürgerschaft sollen Blunt und Krasinski die geheime Hochzeit von Jennifer Aniston und Justin Theroux besucht haben. Die Trauung fand in der umgerechnet 19 Millionen teuren Villa in Los Angeles statt. Zur Zeremonie waren ungefähr 70 Gäste eingeladen, darunter Anistons ehemalige ‘Friends’-Kolleginnen Lisa Kudrow und Courtney Cox. Cox hatte die Ehre, an diesem Tag die Brautjungfer zu sein.

Foto. WENN.com