Freitag, 07. August 2015, 21:26 Uhr

Keith Richards nennt Beatles-Bestseller "Mischmasch aus Müll"

Rolling-Stones-Legende Keith Richards hat sich ordentlich über die ‘Beatles’ ausgelassen. In einem Interview mit dem ‘Esquire’-Magazin sollte es eigentlich um sein neues Solo-Album ‘Crosseyed Heart’ gehen, aber dann kamen die vier Musiker auf.

Keith Richards nennt Beatles-Bestseller "Mischmasch aus Müll"

“Die Beatles klangen großartig, als sie die Beatles waren. Aber ihre Musik hatte nicht genügend Wurzeln. Ich denke, sie übertrieben es einfach mit allem. Und warum auch nicht? Wenn man die Beatles in den 60ern gewesen wäre, dann musste man es einfach übertreiben. Man musste vergessen, was man wirklich wollte.”

Das wohl berühmteste Album der vier Briten, ‘St. Pepper’s Lonely Heartsclub Band’, kommt ebenfalls nicht so gut davon. Keith Richards (auf unserem Foto mit Gattin Patti Hansen) sagte dazu: “Dann machst du ‘Sgt. Pepper’s…’. Viele Menschen denken, dass es eine geniale Platte ist, aber für mich ist es einfach eine Ansammlung aus Müll, so etwa wie ‘Satanic Majesties…’ von den Rolling Stones. Wenn die so einen Scheiß machen konnten, dann war das für uns auch kein Problem.” Die Platte mit ‘With a Little Help from My Friends’, ‘Lucy in the Sky with Diamonds’ und ‘When I’m Sixty-Four’ wird regelmäßig in diversen “beste aller Zeiten”-Listen aufgeführt.

Am 18. September erscheint die von Netflix produzierte Doku ‘Under the Influence’ von Morgan Neville über den ‘Rolling Stones’-Rockstar, zeitgleich wird auch seine neue Platte ‘Crosseyed Heart’ auf den Markt kommen. (Bang/dpa)

Foto: WENN.com