Samstag, 08. August 2015, 12:47 Uhr

Kylie Jenner pfeift auf Birkin-Bag-Skandal

Kylie Jenner hat ihren 18. Geburtstag mit einigen Familienmitgliedern bereits vorgefeiert und dabei ein ganz besonderes Geschenk bekommen. Das It-Girl bekam von ihren Verwandten eine Birkin-Bag von Hermés, auf die sie sichtlich stolz war, denn wenige Minuten nach der Übergabe landete bereits ein Bild davon auf Instagram.

Kylie Jenner pfeift auf Birkin-Bag-Skandal

Das Geschenk ist aus zweierlei Gründen diskussionswürdig: Die Handtasche, die von Hermés lediglich auf Bestellung angefertigt wird und deren Herstellung bis zu sechs Jahre dauert, gehört seit drei Jahrzehnten zu den wichtigsten Statussymbolen für wohlhabende Frauen. Andere können sich das Produkt auch kaum leisten, denn eine Krokodilleder-Tasche ist erst ab 33.000 Euro zu haben. Für eine dieser Taschen müssen allerdings angeblich zwei bis drei Krokodile sterben. Aus diesem Grund hat Jane Birkin, nach der das Produkt benannt ist und die durch das Lied ‘Je t’aime’ mit Serge Gainsbourg berühmt wurde, ihren Namen zurückgezogen und verlangt eine Umbenennung des Utensils.

Kylie Jenner pfeift auf Birkin-Bag-Skandal

Mehr: Kylie Jenner lüftet ihr angebliches Superbody-Geheimnis

Dessen schien sich Kylie Jenner nicht bewusst zu sein – ebenso wenig wie der Ironie, dass ihre Model-Schwester Kendall vor ein paar Tagen erst ein Tierheim in Mexiko besucht hat, um sich für den Tierschutz stark zu machen. Diese hatte immerhin den Anstand besessen, Schuhe zu tragen, die aus falschem Schlangenleder bestehen. Was Kylie wohl zu ihrer offiziellen Party in ein paar Tagen geschenkt bekommen wird? Sollte es ein erlegter Löwe sein, wird sie ihn sicherlich auf Instagram posten.