Sonntag, 09. August 2015, 20:23 Uhr

Will.i.am: Witze und Musik als Therapie

Will.i.am sieht es als Therapie an, Witze zu machen und Musik zu schreiben. Der ‘Black Eyed Peas‘-Star hat mit einigen der größten Künstler des Planeten zusammengearbeitet – unter ihnen Michael Jackson oder Ne-Yo.

Will.i.am: Witze und Musik als Therapie

Neue Tracks entstehen bei ihm ganz von selbst, als wäre es die eine große Sache, auf die er zählen kann. “Das ist eine gute Frage“, antwortete der Musiker im Gespräch mit dem britischen ‘Hello!‘-Magazin, auf die Frage, was er tut, wenn es ihm schlecht geht. “Wenn ich gestresst, depressiv oder frustriert bin, schreibe ich normalerweise Songs darüber. Meine Therapie ist es, zu komponieren und Witze zu reißen.“

Mehr zu den Black Eyed Peas: Will.i.am äußert sich zu Trennungsgerüchten

Der 40-Jährige liebt seine Arbeit tatsächlich so sehr, dass es ihm schwer fällt abzuschalten. Sein Umfeld ist darüber oft nicht glücklich. Als ihn Freunde einst zu einer Auszeit überredeten, klappte das überhaupt nicht: “Freunde überredeten mich, Urlaub zu machen. Ich kam an und dachte, ‘Was machen wir hier?‘ Sie sagten, ‘Ferien‘. Aber es war langweilig. Ich dachte, ‘Wir werden bezahlt, um Dinge zu tun – warum bezahlen wir, um nichts zu tun?‘ Ich habe lieber Spaß und tue etwas, das ich liebe und werde auch noch dafür bezahlt.“

Übrigens hat der Produzent gerade einen Lexus NX F-Sport designt. Das mattweiße SUV mit einer fetten Soundanlage und Rundumkameras wurde gerade in Paris vorgestellt – und das noch vior der Premiere auf dem alljährlichen Autosalon.

Foto: WENN.com