Montag, 10. August 2015, 20:08 Uhr

Azealia Banks geknebelt: Bis März 2016 kommt nichts Neues mehr

Azealia Banks hat bekanntgegeben, dass sie nicht in der Lage ist, bis März neue Musik herauszubringen. Grund dafür ist ein Streit bezüglich der Konditionen, mit ihrem derzeitigen Label. Im Juli gab sie bekannt, dass sie sich von ‘Prospect Park’ getrennt habe, ihr Vertrag ist aber nicht gekündigt.

Azealia Banks geknebelt: Bis März 2016 kommt nichts Neues mehr

Bei Twitter informierte sie ihren Fans nun über die derzeitige Situation. “Ich bin richtig schlecht darin, mir Geschäftspartner auszusuchen”, postete sie. “‘Prospect Park’ ist mein Management und Label, (du dumme Azealia), jetzt möchte Jeff Kwatinetz mich nicht länger managen, aber er hält meinen Vertrag aufrecht, sodass ich mein Album bis zum Februar 2016 nicht veröffentlichen kann. Es wird also bis März 2016 keine neue Musik geben, tut mir leid, Leute.” Die Amerikanerin fügte noch hinzu: “Aus Erfahrungen lernt man… Ich wollte mein Album unbedingt herausbringen, sodass ich mich auf einen schlechten Deal eingelassen habe, aber egal, die nächsten Monate werden auch vergehen.”

Mehr zu Azealia Banks: Hauptrolle im Musikdrama “Coco”

Die Veröffentlichung ihres Debütalbums ‘Broke With Expensive Taste’ zog sich bekanntermaßen über drei Jahre hin, bis es letztendlich im November rauskam. Mit Verzögerungen und Absagen kennt sich die 24-Jährige also aus. Die Rapperin hatte kurzfristig ihren Auftritt beim diesjährigen ‘Glastonbury Festival’ im Südwesten Englands abgesagt.

Foto: WENN.com