Montag, 10. August 2015, 20:25 Uhr

Jannik Schümann als mysteriöser Typ in "Die Mitte der Welt"

Mit ‘Die Mitte der Welt’ wird derzeit Andreas Steinhöfels gleichnamigen Bestseller jetzt verfilmt. Regisseur und Drehbuchautor Jakob M. Erwa, ein großer Fan von Andreas Steinhöfel und dessen Roman bereits seit Erscheinen des Buches 1998, verfilmt die atmosphärische Coming-of-Age-Geschichte.

Jannik Schümann als mysteriöser Typ in "Die Mitte der Welt"

Die Hauptrolle hat Louis Hofmann (Tom Sawyer, Freistatt, Fotos oben und unten) übernommen. Er spielt den 17-jährigen Phil, der mit seiner unkonventionellen Mutter Glass, dargestellt von Sabine Timoteo, und seiner eigenwilligen Zwillingsschwester Dianne (Ada Philine Stappenbeck) in einer alten Villa am Rande einer Kleinstadt lebt.

In weiteren Rollen wird die Besetzung durch ein beeindruckendes Schauspielerensemble komplettiert: Inka Friedrich als Glass’ beste Freundin Tereza, Nina Proll als deren Lebensgefährtin Pascal und Sascha Alexander Gersak als Michael, der neue Mann an der Seite von Glass. Svenja Jung als Phils beste Freundin Kat und Jannik Schümann als geheimnisvoller Neuer Nicholas.

An insgesamt 31 Drehtagen wird noch bis Mitte September in Nordrhein-Westfalen und Wien gedreht.

Jannik Schümann als mysteriöser Typ in "Die Mitte der Welt"

Und darum geht’s: Gerade aus dem Sommercamp zurückgekehrt, findet der 17-jährige Phil (Louis Hofmann) zu Hause seine Mutter Glass (Sabine Timoteo) und seine Zwillingsschwester Dianne (Ada Philine Stappenbeck) nach einem offenbar schweren Zerwürfnis entzweit vor. Nicht, dass die beiden sich vorher immer nur blendend verstanden hätten. Denn es geht im Leben der drei in ihrer altmodisch-geheimnisvollen Villa immer schon turbulent und leicht chaotisch zu.

Da sich die beiden Frauen jedoch beharrlich eisig schweigend aus dem Weg gehen, beschließt Phil, das Ganze erstmal zu beobachten und sich seinen üblichen Beschäftigungen zu widmen: mit seiner besten Freundin Kat (Svenja Jung) shoppen oder Eisparfait essen gehen, chillen oder die Nachmittage einfach lesend zu Hause in der Bibliothek verbringen. Als nach den Sommerferien Nicholas (Mädchdenschwarm Jannik Schümann) in ihre Klasse kommt, bekommt Phils Aufmerksamkeit einen neuen Fokus und er lässt sich in eine leidenschaftliche Affäre mit dem geheimnisvollen Neuen verwickeln.

Jannik Schümann als mysteriöser Typ in "Die Mitte der Welt"

Aber was fühlt Nicholas wirklich?
Zu Hause wird aus dem großen Schweigen ein Sturm und in Phil sieht es nicht besser aus. Schließlich muss Phil erkennen, dass es manchmal wichtig ist, Fragen zu stellen, auch wenn man schon ahnt, dass die Antworten wehtun könnten.

Fotos: Martin Valentin Menke