Montag, 10. August 2015, 19:11 Uhr

Justin Timberlake: Mäuse in seinem Restaurant?

Wer kein Fan kleiner grauer tierischer Begleiter beim Essen ist, sollte offenbar Justin Timberlakes (34) Restaurant ‘Southern Hospitality BBQ’ in New York meiden. Da soll es nämlich von Mäusekot oder lebendigen Mäusen angeblich nur so wimmeln.

Justin Timberlake: Mäuse in seinem Restaurant?

Das behauptet zumindest das amerikanische Promiportal ‘Radar Online’ und beruft sich auf einen ihnen zugespielten Gesundheitsbericht. Das Restaurant wurde danach am 14. Juli von der zuständigen Behörde überprüft und als “nicht frei von Ungeziefer” eingestuft. Es herrschten offenbar “Bedingungen, die förderlich dafür seien, diese anzuziehen oder es ihnen erlauben, dort zu existieren”, so der Bericht. Zudem heiße es darin, dass “die Oberflächen, die mit Essen in Verbindung kommen, nicht richtig gewaschen, gespült und desinfiziert” würden. Diese Behauptungen seien in Rot hervorgehoben und als “kritisch” eingestuft worden. Eine Bewertung des Restaurants soll angeblich noch ausstehen. Anscheinend werde der Location zuvor noch mal eine Chance gegeben, die hygienischen Bedingungen zu verbessern. Es ist nicht das erste Mal, dass ‘Southern Hospitality BBQ’ negativ von sich reden macht.

Mehr: Justin Timberlake hat zwei männliche Nannies fürs Baby

Bereits vor zwei Jahren gab es Schlagzeilen, die hygienischen Bedingungen dort ließen zu wünschen übrig und das Restaurant wurde in der Bewertung runtergestuft. Zudem behauptete eine Ex-Angestellte, dass sie von Eytan Sugarman, einem Kumpel von Timberlake und Mitinhaber angeblich sexuell belästigt worden wäre. Es fand jedoch eine außergerichtliche Einigung statt. Der ‘Sexy Back’-Sänger wird auf der Internetpräsenz des Memphis-inspirierten Restaurants als Mitgründer und Kreativberater geführt. Er hatte es 2007 mit Trace Ayala, seinem besten Freund aus Kindertagen zusammen eröffnet. (CS)

Foto: WENN.com