Montag, 10. August 2015, 21:18 Uhr

Kinocharts der Woche: Tom Cruise löst die Minions ab

Nachdem ‘Mission: Impossible – Rogue Nation‘ letzte Woche die Spitzenposition in 33 Ländern erobert hatte, nahm er jetzt auch souverän Platz 1 der deutschen Kinocharts ein.

Kinocharts der Woche: Tom Cruise löst die Minions ab

Trotz Temperaturen von über 30°C in ganz Deutschland lockte der actiongeladene Spy-Thriller mit Superstar Tom Cruise in seiner populärsten Rolle knapp 320.000 Besucher (inklusive Mittwochs-Previews) in die klimatisierten Kinosäle und spielte dabei über 2,9 Millionen Euro ein.

Der von Kritik und Publikum gefeierte Blockbuster (uiehe unsere brandneuen Szenenfotos) dürfte sich trotz anhaltender Sommerhitze noch lange in den oberen Rängen der deutschen Charts halten; auch in den USA konnte der neue Film mit Tom Cruise die Konkurrenz abwehren und belegte zum zweiten Mal in Folge die Spitzenposition der US-Kinocharts.

Kinocharts der Woche: Tom Cruise löst die Minions ab

Wenig Bewegung gab es hierzulande auf den anderen Plätzen der Top Fünf. Sie fielen jeweils um eine Position. Die «Minions» sind laut Media Control der bislang erfolgreichste Kinofilm 2015 und erreichten weitere fast 191 000 Zuschauer. Auf Platz drei folgt die Science-Fiction-Komödie ‘Pixels’ (etwa 122 000 Zuschauer), dahinter ‘Magic Mike XXL’ mit Channing Tatum als Stripper Mike (78 000 Zuschauer) sowie Disneys kleiner Superheld ‘Ant-Man’ (etwa 51 000 Zuschauer).

In den USA floppte am Starteochenende der Superheldenfilm ‘Fantastic Four’. Das Science-Fiction-Epos spielte an seinem Eröffnungswochenende nur rund 26,2 Millionen Dollar (etwa 24 Millionen Euro) ein und musste sich mit einem zweiten Platz in den Kinocharts begnügen, wie der ‘Hollywood Reporter’ berichtete. Experten hatten mit bis zu 50 Millionen Dollar gerechnet. In Deutschland startet der Film mit Miles Teller und Kate Mara an diesem Donnerstag (13. August). (KT/dpa)

Kinocharts der Woche: Tom Cruise löst die Minions ab

Fotos: Paramount