Montag, 10. August 2015, 16:18 Uhr

Miley Cyrus schießt gegen Taylor Swift

“Skandalnudel” Miley Cyrus (22) kritisierte das derzeit erfolgreichste Video ‘Bad Blood’ von Kollegin Taylor Swift (25)und wirft ihr vor, kein gutes Vorbild zu sein. Cyrus findet nämlich, den Einsatz von Waffen zu verherrlichen, würden keine gute Idee darstellen.

Miley Cyrus schießt gegen Taylor Swift

In dem Video sind bekanntlich nicht nur zahlreiche Stars wie Selena Gomez, Cara Delevingne und Karlie Kloss mit dabei, sondern auch viele Actionszenen, die die Ladys beim Verprügeln von Männern und mit reichlich Waffen zeigen. In einem Interview mit dem Magazin ‘Marie Claire’ sagte Miley: „Ich versteh dieses Gewalt und das Rache-Ding nicht. Das soll ein gutes Beispiel sein? Aber ich bin ein schlechtes Vorbild, weil ich meine Brüste zeige? Ich bin mir nicht sicher, inwiefern Brüste schlimmer sind als Waffen!“.

Mehr: Taylor Swift und Calvin Harris mit gemeinsamen Song

Für Miley Cyrus ist es offenbar immer noch unverständlich, dass das Swift-Video weltweit Erfolg feiert, während sie mit ihren Nacktszenen monatelange Diskussionen auslöst. Doch jetzt soll laut ‘Hollywood Life.com’ eine unbekannte Quelle gesagt haben, dass Taylor zu Freunden sagte, Miley sei einfach nur neidisch auf ihren Erfolg.

Miley Cyrus schießt gegen Taylor Swift

„Solche Dinge zu sagen, ist typisch für Miley. Sie sucht verzweifelt nach Aufmerksamkeit und würde dafür alles tun”, urteilt die angebliche Quelle Cyrus’ Lästerattacke. “Es muss Miley zu Tide ärgern, dass Taylor so viel Aufmerksamkeit für ‘Bad Blood’ bekommen hat.” Taylor Swift sei deshalb zu der Meinung gekommen: “Miley ist neidisch. Sie sucht das Rampenlicht und gegen Taylor zu schießen, ist ein guter Weg.”

Es wird dieses Jahr sicherlich sehr interessant bei den MTV Video Music Awards 2015 sein, denn Miley moderiert die VMA´s , während Taylor Swift dank ihrem Musikclips nominiert ist und somit auch die Chance auf den Preis ‘Video des Jahres’ hätte. Das Video zu „Bad Blood ” brach nämlich auf YouTube mit derzeit 422 Millionen Klicks Rekorde. Kann auch sein, dass dieser Zickenkrieg nur entfacht wurde, um genau das Aufeinandertreffen der beiden Ladies anzuheizen. (AG)

Fotos: Marie Claire, WENN.com