Dienstag, 11. August 2015, 20:35 Uhr

Gene Wilder: Comeback der Comedy-Legende mit Steven Spielberg?

Steven Spielberg könnte Gene Wilder (82) wieder vor die Kamera holen. Gerüchten zufolge soll der Regisseur sich gerade an dem Projekt ‘Ready Player One’ versuchen, einer Verfilmung des Science-Fiction-Romans von Ernest Cline.

Gene Wilder: Comeback der Comedy-Legende mit Steven Spielberg?

Der Branchendienst ‘Variety’ berichtete, dass ‘Warner Bros.’ dies letzte Woche bestätigte. Nun werden Gerüchte laut, dass der preisgekrönte Filmemacher den Schauspieler Gene Wilder, der sich eigentlich schon länger im Ruhestand befindet, für ein Projekt im Auge haben soll. Seinen letzten Auftritt hatte er 2003 in ‘Will & Grace’. Die Website ‘Ain’t it Cool News’ hat diese Informationen angeblich von zwei verschiedenen Insidern. Für welches Projekt der Darsteller verpflichtet werden soll, ist derzeit noch unklar. Es könnte sich ebenfalls um ein Engagement für den Fantasy-Film ‘BFG – Big Friendly Giant’ handeln, der am 28. Juli 2016 anlaufen soll. Die Mitarbeiter der Webseite haben allerdings bereits ihre eigenen Vorstellungen und konkrete Mutmaßungen: Wilder könnte demnach in ‘Ready Player One’ für die Rolle des Programmierers James Halliday in Frage kommen, der die virtuelle Welt Oasis errichtete.

Mehr zu Steven Spielberg: Erster Trailer zum Ost/West-Thriller “Bridge of Spies”

Die Geschichte spielt im Jahr 2044 und der Ort dient laut der Buchvorlage unzufriedenen Menschen als Zufluchtsort. Spielberg bringt zunächst einmal seinen nächsten Streifen ‘Bridge of Spies – Der Unterhändler’ heraus. Der Thriller, der auf wahren Begebenheiten beruht, läuft hierzulande am 26. November an. In der Hauptrolle wird Tom Hanks zu sehen sein.

Komiker Gene Wilde war 1967 erstmals in ‘Bonny & Clyde’ zu sehen und hatte 1984 seinen größten erfolg mit ‘Die Frau in Rot’. Zuletzt stand er vor dreizehn Jahren für ‘Will & Grace’ vor der Kamera.

Foto: WENN.com