Dienstag, 11. August 2015, 21:25 Uhr

Im Bett mit Superman Henry Cavill wurde es so peinlich

Der britische Schönling Henry Cavill musste während des Drehs einer Sexszene für die Serie „The Tudors“ einen unglaublich peinlichen Moment über sich ergehen lassen, als er vor der gesamten Crew eine – nun, ja – Erektion bekam.

Im Bett mit Superman Henry Cavill wurde es so peinlich

Im Interview mit dem Magazin „Men’s Fitness“ erzählte der 32-Jährige ‘Superman’-Darsteller jetzt eine der unangenehmsten Geschichten seiner bisherigen Filmkarriere, bei der ihn seine Schauspielkollegin mit „spektakulären Brüsten“ etwas sehr erregte. Cavill sagte dazu: „Es ist mir nur einmal passiert und es war sehr peinlich. Das Mädchen saß auf mir, sie hatte spektakuläre Brüste und ich hatte es verpasst, da unten alles in eine harmlose Position zu legen. Sie hat sich dann so ziemlich an meinem ganzen Körper gerieben, und – naja dann wurde er etwas hart.“

Mehr: Batman trifft Superman – Ben Affleck und Henry Cavill als Coverboys

Im Bett mit Superman Henry Cavill wurde es so peinlich

Natürlich hatten es alle Anwesenden mitbekommen, weshalb er sich ausgiebig bei allen, ganz besonders bei seiner Kollegin, dafür entschuldigte: „Ich entschuldigte mich ausgiebig. Es ist ja nicht gerade toll, wenn du in einem professionellen Umfeld am Set einen Steifen bekommst“. Außerdem betont Cavill, wie unglaublich unangenehm ihm Sexszenen seitdem sind. Verständlich nach der Geschichte: “Tatsächlich ist es äußerst unangenehm, in einem Raum voller Menschen nackt zu sein. Das letzte, was es ist, ist sexy.” Ein Beleg, dass Hollywood-Stars eben auch nur Menschen sind!

Ab Donnerstag ist Cavill in den deutschen Kinos im Spionage-Film ‘Codename U.N.C.L.E.’

Foto: WENN.com