Mittwoch, 12. August 2015, 18:22 Uhr

Aretha Franklin sagt erschöpft Konzert in Las Vegas ab

Aretha Franklin hat ein Konzert in Las Vegas abgesagt, da sie zu erschöpft sei. Eigentlich sollte die Sängerin am kommenden Freitag  im legendären ‘Caesar’s Palace’ in Las Vegas auftreten.

Aretha Franklin sagt erschöpft Konzert in Las Vegas ab

Nachdem sie jedoch für drei Shows von Detroit nach Kalifornien gereist war, sieht sie sich nun außerstande, schon wieder aufzutreten. In einem Statement erklärte die 73-Jährige: “Ich danke all meinen Fans, Freunden und Unterstützern, die Tickets gekauft haben und hoffe, dass ich euch alle bald sehen kann. Ich möchte um Entschuldigung bitten.”

Derzeit ärgert sich die Musikerin noch mit dem Autoren David Ritz herum, den sie bereits im vergangenen Jahr aufgrund seiner Biografie ‘Respect’ über Franklin verklagen wollte. Ritz hatte ihre Autobiografie ‘From These Roots’ als Ghostwriter verfasst, für sein nicht autorisiertes Nachfolgewerk aber angeblich die Lüge in die Welt gesetzt, sie habe in den 50er-Jahren als Gospel-Sängerin zahlreiche Mitglieder der Musikgruppe verführt.

Der Autor, der behauptet, dass es sich hierbei um Tatsachen handele, die aus ihrer Autobiografie entfernt worden seien, findet in Franklins Kollegin Etta James ein Unterstützerin: “Ich verstehe, dass Aretha darüber nichts hören will. Wer will schon zugeben, dass man im Gottesdienst den Herrn preist und danach gleich einen attraktiven Sänger vernascht? Aretha und ich haben damit angefangen, bevor wir Teenager waren. Ich würde nicht sagen, dass wir sexuell aktiv waren. Wir waren sexuell überaktiv.”

Foto: WENN.com