Donnerstag, 13. August 2015, 8:19 Uhr

Kristen Stewart: Ihre Sexualität bleibt weiterhin verborgen

Kristen Stewart diskutiert nicht über ihre Sexualität. Der ‘Still Alice – Mein Leben ohne Gestern‘-Schauspielerin, die bis 2012 mit ihrem ‘Twilight‘-Co-Star Robert Pattinson (angeblich!) zusammen war, wird eine Beziehung zu ihrer Assistentin Alicia Cargile nachgesagt.

Kristen Stewart: Ihre Sexualität bleibt weiterhin verborgen

Über das Gerücht möchte Stewart allerdings nicht sprechen. Sie sagt ihr Privatleben sei nicht relevant für ihre Karriere. “Wenn du das Gefühl hast, du willst dich unbedingt definieren, … dann mach das. Ich bin aber eine Schauspielerin. Ich lebe in der verdammten Doppeldeutigkeit und liebe das. Ich denke nicht, dass es sich echt anfühlen würde, wenn ich sage, ‘Ich habe mein Coming-Out!‘ Nein, ich mache einfach einen Job“, so die Amerikanerin.

Mehr zu Kristen Stewart: “Ich habe mir am eigenen Feuer die Finger verbrannt”

Die 25-Jährige findet, dass es sowieso irgendwann völlig unnötig sein wird, die Sexualität der Menschen zu definieren. Sie fügte im Interview mit dem amerikanischen ‘Nylon‘-Magazin hinzu: “Ich glaube, in drei oder vier Jahren wird es eine ganze Menge mehr Menschen geben, die es gar nicht mehr für nötig halten, herauszufinden ob sie homosexuell sind oder nicht. Sie machen einfach ihr Ding.“

Weiter gab Stewart an, dass ältere Stars ja gar keine Ahnung hätten unter was für einem Druck ihre Generation stehen würde, alleine schon wegen der medialen Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil würde: “Es ist witzig, wenn ältere Schauspieler sagen, ‘Ach, gib ihnen einfach ein Lächeln‘. Ich antworte dann, ‘Du hast keine Ahnung wovon du redest, aber danke!‘ Es muss toll gewesen sein ohne Internet.“

Fotos: WENN.com