Samstag, 15. August 2015, 12:15 Uhr

Salma Hayek: Gerichtliche Verfügung gegen Fans

Salma Hayek hat gegen zwei weibliche Fans eine einstweilige Verfügung durchgesetzt. Die 48-jährige Schauspielerin hat Berichten zufolge vor dem Gericht in Los Angeles am Freitag eine Kontaktsperre gegen Liana Philippon und Odette Bodagh verhängen lassen.

Salma Hayek: Gerichtliche Verfügung gegen Fans

Diese hatten gedroht, ihre siebenjährige Tochter Valentina zu entführen, um dann Lösegeld zu erpressen. Die Mexikanerin erklärte gegenüber dem Richter, dass eine der Frauen in einer E-Mail eine “unterschwellige Drohung in Bezug auf eine Entführung und eine Lösegeldforderung” gemacht habe, die sich eindeutig auf ihre Tochter bezogen habe. Wörtlich soll es geheißen haben: “Ich weiß wo deine Tochter sein wird. Wie viel ist dir ihr Leben wert?” Der ‘Frida’-Star glaubt zudem, dass die Stalkerinnen sich in L.A. als die Schauspielerin ausgegeben haben und berichtete zudem, dass beide mehrmals versucht hätten mit ihr und ihrer Familie in Kontakt zu treten.

Mehr: Sexy Salma Hayek im schaurigschönen “Märchen der Märchen”

Das geht aus den Gerichtsdokumenten hervor, die der amerikanischen Klatschseite ‘TMZ.com’ vorliegen. Nun müssen die beiden Erpresserinnen mindestens 100 Meter Abstand von der schönen Brünetten, ihrem Ehemann Francois-Henri Pinault und ihrer Tochter halten. Der Richter wies die Frauen außerdem an, keinerlei Kontaktversuche zu starten oder sich nochmals als der Hollywoodstar auszugeben.

Foto: WENN.com