Sonntag, 16. August 2015, 14:50 Uhr

Adel Tawil trifft Mario Götze und tausende Fans

Am Samstagabend feierte Popstar Adel Tawil die Konzertpremiere seines neuen Songs „Unsere Lieder“ bei den Telekom Street Gigs in München. Der mehrfache Echo-Preisträger spielte eine sehr persönliche 90-minütige Liveshow vor 800 textsicheren Fans im Kesselhaus.

Adel Tawil trifft Mario Götze und tausende Fans

Die Industrie-Location war gleichzeitig Drehort des Musikvideos zu „Unsere Lieder“, das in wenigen Tagen Premiere feiern wird.
„Ich freue mich, dass mein neuer Song so gut ankommt, mir hat die Arbeit riesen Spaß gemacht. Ich konnte ein bisschen in die Seele der Menschen schauen, da der Musikgeschmack sehr viel über einen aussagt“, sagt Adel Tawil.

„Dann aus den Playlisten, die die Leute geteilt haben, ein neues Lied zu machen, war etwas ganz Besonderes“, schwärmt der Sänger über den Erfolg der gemeinsamen Kampagne.

Der Song ist das Ergebnis der deutschlandweiten Mitmach-Aktion „Unsere Lieder werden EINS“. Aus 30.000 eingereichten Playlisten mit den Lieblingsliedern der Deutschen machte Adel Tawil „Unsere Lieder“. In dem Song zitiert er, manchmal mit einem Augenzwinkern, Klassiker und Hits wie „Summer of 69“ von Bryan Adams, „Nothing Else Matters“ von Metallica, Songs von Nirvana und Depeche Mode ebenso wie aktuelle Tracks von Katy Perry, Pharrell Williams und Ed Sheeran.

Adel Tawil trifft Mario Götze und tausende Fans

Direkt in die Konzertpremiere des neuen Songs „Unsere Lieder“ schalteten um Punkt 20.13 Uhr parallel sieben reichweitenstarke TV-Sender für einen 89-sekündigen Live-Spot. Zusätzlich konnten Fans das gesamte Konzert im Livestream auf www.unsere-lieder-werden-eins.de erleben.

Bereits am Freitagabend spielte Adel Tawil „Unsere Lieder“ für die 75.000 Besucher des Bundesliga-Auftaktspiels in der Allianz Arena. Als Dankeschön tauschte Bayern-Spieler Mario Götze im Anschluss mit dem Sänger sein Trikot…

Adel Tawil trifft Mario Götze und tausende Fans

Fotos: Telekom Street Gigs/, Markus Nass,  Deutsche Telekom/ Lukas Barth