Mittwoch, 19. August 2015, 20:49 Uhr

Noel Gallagher macht Stunk wegen 90 Euro

Noel Gallagher hat sich mit dem Flughafenpersonal angelegt, weil er umgerechnet 90 Euro für sein Übergepäck zahlen sollte. Der ehemalige ‘Oasis’-Star hat am Montag angeblich 20 Minuten am Schalter einer Airline des Londoner Flughafens Heathrow herumdiskutiert, bevor er und seine Frau Sara MacDonald “widerwillig nachgegeben” und die Gebühr bezahlt haben.

Noel Gallagher macht Stunk wegen 90 Euro

Ein Insider berichtete der britischen Zeitung ‘Daily Mirror’: “Noel und seine Frau haben sich mit ‘British Airways’-Mitarbeitern beim Check-in in die Haare bekommen, weil sie eine Gebühr für ihr zusätzliches Gepäck zahlen sollten. Es war ganz klar nicht der Start, den sie sich für ihren Urlaub erhofft hatten. Nach 20 Minuten haben sie schließlich widerwillig nachgegeben. Als ob das nicht genug gewesen wäre, hatten sie auch noch Schwierigkeiten bei der Sicherheitskontrolle. Die Kontrolleure durchsuchten die Schuhe der Kinder und die Eltern brauchen nun ihren Urlaub mehr als je zuvor.”

Mehr: Avicii teilt gegen Rock-Opa Noel Gallagher aus

Der ‘Wonderwall’-Star, der mit seiner Familie mittlerweile in den wohlverdienten Ferien in Südfrankreich angekommen sein dürfte, liebt es übrigens, seine Sprösslinge zu verwöhnen, deshalb dürfte er besonders von der wenig glamourösen Behandlung bei der Sicherheitskontrolle genervt gewesen sein.

Mit seiner jetzigen Frau hat er Donovan (7) und Sonny (4), aus einer früheren Beziehung stammt Tochter Anaïs (15). Seine Kinder sollen es besser haben als er, erklärte er einst: “Ich möchte nicht, dass sie dreckige Blagen aus einer Sozialsiedlung sind. Ich möchte nicht, dass sie wie ich sind. Nur weil ich kein Geld hatte, bis ich 26 war, werde ich ihnen Privatschulen, Urlaube, Autos und all das nicht verwehren.”

Foto: WENN.com