Mittwoch, 19. August 2015, 20:04 Uhr

Promi Big Brother: Gina-Lisa Lohfink spricht Klartext!

Haben sich die Fans von Promi Big Brother für die falsche Schönheit im Haus entschieden? Am letzten Freitag startete die dritte Staffel, und die Zuschauer durften zwischen den Kult-Granaten Gina-Lisa Lohfink und JJ (Julia Jasmin) Rühle entscheiden.

Promi Big Brother: Gina-Lisa Lohfink spricht Klartext!

Die meisten Anrufer entschieden sich für die ‘Berlin – Tag & Nacht’-Darstellerin und Gelegenheits-Sängerin und offenbar war diese Wahl genau die falsche! Denn die gute JJ findet praktisch gar nicht statt. Die 28-Jährige hatte bis auf ihren kunstvoll tätowierten und kurvigen Körper nichts zu bieten. Auch sonst sorgt die gebürtige Russin wegen ihrer Herumliegerei nicht für Gesprächsstoff, aber immer mehr für Aufregung unter der Promi-Big Brother-Fangemeinde, die längst viel lieber Gina-Lisa und damit mehr Action im Haus gehabt hätten.

Mehr zu Promi Big Brother: Daniel im Krankenhaus – Menowin bleibt nun doch

Promi Big Brother: Gina-Lisa Lohfink spricht Klartext!

klatsch-tratsch.de hatte Gina-Lisa heute an der Strippe!

Gina-Lisa, die Schlaftablette JJ enttäuscht die Fans von Promi Big Brother. Sie hätten lieber dich im Hause. Was sagst du dazu?
Danke, das ehrt mich sehr! Ich hätte das Haus bestimmt auf den Kopf gestellt!

In welchem Bereich wärst du lieber, oben oder unten?
Egal…beide Bereiche!

Was hättest du im Haus anders gemacht?
Auf jeden Fall für Stimmuuuuung und gute Laune gesorgt!

Promi Big Brother: Gina-Lisa Lohfink spricht Klartext!

Wer sind deine drei Favoriten? Welche drei Bewohner regen Dich ich am meisten auf?
Es sind leider alle sehr langweilig, schade.

Was gibt es demnächst Neues von dir?
Ich bin jeden Tag sehr fleißig, habe viele verschiedene Projekte am Laufen. Von mir werdet ihr noch viel hören!

Ob es heute mit JJ und den anderen Bewohnern bei Promi Big Brother aufregender wird, erfahren wir ab 22.15 Uhr auf Sat 1. Zumindest sorgen heute mal wieder die Herrschaften Menowin Fröhlich und Daniel Köllerer für Aufregung.

Fotos: SAT.1/Willi Weber