Freitag, 21. August 2015, 21:36 Uhr

Elton John beendet Boykott von Dolce und Gabbana

Popdiva Elton John hat Dolce und Gabanna vergeben. In einem Interview mit der italienischen Zeitschrift ‘Panorama’ über Leihmütter und Adoptivkinder hatten die homosexuellen Designer sich abfällig über “synthetische Babys”, In-Vitro-Fertilisation und “gemietete Gebärmütter” in Bezug auf Adoptionen von Kindern durch schwule Paare geäußert.

Elton John beendet Boykott von Dolce und Gabbana

Die Herrtschaften hatten beteuert, dies sei “gar nicht ihr Ding”. Daraufhin rief Elton John öffentlich zum Boykott auf. Domenico Dolce ruderte zurück und entschuldigte sich öffentlich: “Ich habe in meine Seele geschaut und auch mit Stefano [Gabbana] viel darüber geredet. Ich sehe ein, dass meine Worte unangemessen waren und dafür möchte ich mich entschuldigen.”

Mehr: Elton John lädt zum Promi-Tennis

Nun hat Elton John auf seiner Instagram-Seite geschrieben: “Vielen Dank an Stefano und Domenico für die Entschuldigung. Wir waren schon immer große Fans ihrer Arbeit. Nun, da die Sache aus der Welt ist, freuen wir uns darauf, ihre Designs wieder zu tragen. Wir lieben Italien.” Der Sänger hat seinen Hass ja derzeit auch auf den Bürgermeister von Venedig gelenkt, der ein Lehrbuch in Schulbibliotheken verboten hat, das gleichgeschlechtliche Ehen und Patchwork-Familien thematisiert.

Foto: WENN .com