Samstag, 22. August 2015, 12:32 Uhr

Justin Bieber: Schwimmende Skater-Rampe für 18.000 Euro

Er kann sich’s leisten: Justin Bieber hat sich eine umgerechnet 18.000 Euro teure Rampe ins Meer bauen lassen. Der Sänger feiert nämlich heute laut ‘TMZ’ eine Party im ‘Beachclub’ in Montreal.

Justin Bieber: Schwimmende Skater-Rampe für 18.000 Euro

Die Lokalität ist keine Neuheit, da hat nämlich schon die jetzt endlich volljährige Kylie Jenner ihre Riesen-Sause gefeiert. Die Veranstalter sind aber nun schon wieder mit den Extrawürsten des Sängers beschäftigt, der sich natürlich keine gewöhnliche Holzrampe wünschte, sondern eine, die schwimmt. Zudem will er auch den angrenzenden Wakebording-Park ausnutzen. Der Sänger und seine Kumpels sind begeisterte Skateboarder. Im Gegenzug und als Dankeschön für die Sause soll er drei Songs in einem Mini-Konzert zum Besten geben. Der Musiker arbeitet derzeit an seinem neuen Album.

Mehr zu Justin Bieber: Neues zu seinem Musik-Comeback

Zuletzt hatte er Aufmerksamkeit erregt, weil er seinen nackten Hintern auf Instagram gepostet hatte, das Foto aber später wieder löschte und sich entschuldigte: “Hey, ich habe das Foto meines Hinterns von Instagram gelöscht, nicht weil ich es für schlecht halte sondern weil die Tochter von jemandem, der mir nahe steht, es peinlich fand, meinen Po zu sehen. Das hatte ich vorher überhaupt nicht bedacht. Ich habe mich schrecklich gefühlt, weil sie sich schrecklich gefühlt hat. Ich entschuldige mich bei jedem, den ich mit diesem Foto angegriffen habe. Es war wirklich nur als gutgemeinter Scherz gedacht gewesen, aber mir war in dem Moment nicht bewusst, dass auch Kinder mir folgen!!! Ich liebe euch, Jungs.”

Foto: WENN.com